Pressemitteilungen

18.08.2014

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat das Fondsvolumen des seit September 2013 bestehenden Mikromezzaninfonds Deutschland von 35 Millionen Euro auf 70 Millionen Euro verdoppelt. Damit können die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften noch mehr kleine Beteiligungen bis 50.000 Euro über den Mikromezzaninfonds Deutschland anbieten. Der Fonds wird aus Mitteln des ERP-Sondervermögens und des Europäischen Sozialfonds (ESF) aufgelegt. Kleine und junge Unternehmen sowie Existenzgründer/innen erhalten über den Fonds wirtschaftliches Eigenkapital in Form von stillen Beteiligungen bis 50.000 Euro und mit einer Laufzeit von bis zu zehn Jahren. Ansprechpartner für interessierte Gründer und Unternehmer sind die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften in dem jeweiligen Bundesland, in dem die Investition erfolgen soll. Seit dem Programmstart im September 2013 verzeichnet der Mikkromezzaninfonds eine rege Nachfrage. Bis Ende Juli 2014 wurden deutschlandweit mehr...

Weiterlesen

16.07.2014

Dr. Peter Güllmann, Sprecher des BVK-Vorstandes und Leiter des Bereichs Unternehmensfinanzierung NRW.BANK, ist Mitglied im Beirat Digitale Wirtschaft NRW, der sich Anfang des Monats in Düsseldorf konstituiert hat. Der Beirat soll dabei helfen, die Schnittstellen zwischen Industrie, Start-ups, Finanzwelt und Universitäten zu verbessern und eine Strategie für die Digitale Wirtschaft NRW auf den Weg bringen.Die Mitglieder des Beirats sind 27 Branchenvertreter aus den Bereichen Großunternehmen/Mittelstand, Startups, Venture Capital und Wissenschaft sowie Multiplikatoren aus Verbänden und Vereinen. Der Beirat, der vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsminister Duin ins Leben gerufen wurde, wird vom Beauftragten für die Digitale Wirtschaft NRW, Prof. Dr. Tobias Kollmann koordiniert.Weitere Informationen zum Beirat Digitale Wirtschaft finden Sie hier.

Weiterlesen

09.07.2014

Am 7. Juli 2014 fand in Hamburg auf Initiative der HCM Handwerk Capital Management Ltd. & Co. KG das Norddeutsche Investorentreffen statt. Mehr als 60 Investoren aus dem norddeutschen Raum folgten der Einladung in die Räumlichkeiten der LIBERTA Motorcycles Garage in der Hafencity. Der BVK beteiligte sich gemeinsam mit dem Business Angels Hanse Netzwerk (B.A.H.N.) an der Ausrichtung der Veranstaltung. Im Fokus stand die Attraktivität der Metropolregion Hamburg für Investoren in kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Holger Pütting, Managing Director bei LIBERTA MOTORCYCLES, und der kreative Kopf des Unternehmens, Niels-Peter Jensen, berichteten über die Anfänge und die Entwicklung von LIBERTA MOTORCYCLES. Das Lifestyle-Unternehmen spezialisiert sich seit seiner Gründung 2012 auf den Bau von Bikes mit Motoren von 50 ccm bis 125 ccm. Gemeinsam gaben die beiden Unternehmer spannende Einblicke in die Herausforderungen des jungen Startups aus der Hansestadt.Der ehemalige Erste...

Weiterlesen

06.06.2014

Der Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) hat am 5.6.2014 in Berlin seine neue Spitze benannt. Dr. Peter Güllmann, Bankdirektor und Bereichsleiter Beteiligungen der NRW Bank, und Wilken von Hodenberg, Mitglied des Aufsichtsrates der Deutsche Beteiligungs AG, werden als Sprecher des Vorstandes die Interessen des Verbandes vertreten. Ulrike Hinrichs, Geschäftsführerin des BVK, wird als geschäftsführendes Vorstandsmitglied in den Vorstand kooptiert. Die Vorstandmitglieder Marco Brockhaus, Geschäftsführer der Brockhaus Private Equity, Wolfgang Seibold, Managing Partner der Growth Invest Partners und Partner bei Earlybird, Christian Schatz, Partner bei King & Wood Mallesons SJ Berwin, Dr. Milos Stefanovic, Geschäftsführer der MBG Berlin Brandenburg, Joachim Ribbentrop, Partner der Odewald KMU Gesellschaft für Beteiligungen mbH, und Thomas Weinmann, Managing Partner der Astorius Capital GmbH, bleiben im Amt. Matthias Kues, bisheriger...

Weiterlesen

06.06.2014

Nach dem Hoch zum Jahresende 2013 hat sich die Stimmung am deutschen Beteiligungsmarkt im ersten Quartal 2014 leicht abgekühlt: Das von BVK und KfW ermittelte German Private Equity Barometer geht um 3,9 Zähler auf 46,5 Saldenpunkte zurück. "Trotz des verhaltenen Starts ist die Hoffnung auf ein nachhaltig gutes Geschäftsklima noch nicht begraben", erklärt Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe, "denn der Geschäftsklimaindikator liegt noch deutlich über seinem langfristigen Mittelwert". Dabei zeigt sich in den beiden Segmenten des Beteiligungsmarktes ein unterschiedliches Stimmungsbild. Im Frühphasensegment kühlte das Klima - insbesondere aufgrund der Korrektur der aktuellen Geschäftslage - wieder ab, während die Stimmung im Spätphasensegment weiter aufhellte.Geschäftsklima kühlt leicht abEuphorie der Frühphasenfinanzierer ist verflogenVerbesserte Exitmöglichkeiten geben Hoffnung auf MarktbelebungDarüber hinaus haben sich viele für den Beteiligungsmarkt wichtige...

Weiterlesen

05.06.2014

Heute fand in Berlin der 15. Deutsche Eigenkapitaltag des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) statt, bei dem der Europaparlamentarier Elmar Brok MdEP zu Europa nach der Wahl sprach. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Europäischen Parlaments äußerte sich als Hauptredner der Veranstaltung zu den Herausforderungen der europäischen Politik und maß dabei der EU-Schuldenkrise eine besondere Rolle bei: "Finanzpolitisch ist die weitere Stabilisierung der Eurozone die wichtigste Aufgabe", so Brok. Dr. Michael Fuchs MdB, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, zog zudem sein Resümee zur Arbeit der Großen Koalition seit der Bundestagswahl.Zum wichtigsten Treffen der deutschen Beteiligungsbranche sind rund 300 Vertreter aus Wirtschaft Medien und Politik gekommen. Ulrike Hinrichs, Geschäftsführerin des BVK, zieht ein positives Resümee: "Dass wir wiederkehrend eine hohe Zahl renommierter Gäste auf dem Eigenkapitaltag begrüßen können...

Weiterlesen

02.06.2014

Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK), BITKOM und der Bundesverband Deutscher Start-ups haben heute die gemeinsamen Empfehlungen der "Allianz für Venture Capital" vorgestellt. Die Allianz für Venture Capital (AFVC) ist ein Zusammenschluss von 16 Organisationen, die das gemeinsame Ziel verbindet, die Rahmenbedingungen für Wagniskapitalfinanzierungen in Deutschland zu verbessern. Die Allianz vertritt insgesamt mehrere hunderttausend Unternehmen in Deutschland. Sie setzt sich für ein Maßnahmenpaket ein, das die gesamte Wertschöpfungskette zur Finanzierung junger Unternehmen berücksichtigt. Vorrangiges Anliegen ist es, Wagniskapital in Deutschland attraktiver zu machen. Mit der Initiative greift die Allianz die Zielsetzung des Koalitionsvertrages auf. Danach will die Große Koalition unter anderem durch die Schaffung eines Venture-Capital-Gesetzes die Rahmenbedingungen für Wagniskapitalfinanzierungen verbessern. "Die aktuellen Bestrebungen sowohl auf Bundes-...

Weiterlesen

23.05.2014

Die TUM School of Management der Technischen Universität München überreicht bei einer Festveranstaltung am Freitagabend, 23. Mai 2014, in München den ersten Absolventen des "Certified Private Equity Analyst CPEA"-Weiterbildungsprogrammes ihre Prü-fungszertifikate. Die Universität bietet in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) erstmals ein umfassendes Weiterbildungskonzept für Investment Professionals der Venture-Capital- und Private-Equity-Branche in Deutschland an. Im September 2013 hat der BVK gemeinsam mit der TUM School of Management das zertifizierte CPEA-Programm ins Leben gerufen, das seither auf großen Zuspruch stößt. Im März legten 18 Teilnehmer die Prüfung zum Certified Private Equity Analyst (CPEA) erfolgreich ab, nun werden die Absolventen ausgezeichnet und erhalten ihr Prüfungszerti-fikat."Die TUM School of Management ist ein gefragter Partner der deutschen Wirtschaft und Finanzindustrie für Themen rund um Fort- und...

Weiterlesen

19.05.2014

Heute fand die öffentliche Anhörung des Finanzausschuss des Deutschen Bundestages zum "Finanzmarktanpassungsgesetz" statt. Als Sachverständige für die Expertenanhörung war für den BVK Christian Schatz, Vorstandsmitglied und Leiter des BVK-Rechtsbeirats, sowie Geschäftsführerin Ulrike Hinrichs geladen. Mit dem Artikel-Gesetz werden in insgesamt zwölf Gesetzen Anpassungen im Bereich des Finanzmarktes vorgenommen, darunter auch in dem Kapitalanlagesetzbuch (KAGB), das Manager von Beteiligungskapitalfonds in Deutschland seit Juli 2013 einer umfassenden Regulierung und Aufsicht durch die BaFin unterwirft. Im vergangenen Jahr hatte der Bundestag mit dem KAGB ein einheitliches aufsichtsrechtliches Regelwerk verabschiedet und damit die europäischen Vorgaben der AIFM-Richtlinie in nationales Recht transformiert.

Weiterlesen

15.05.2014

"Erfolg made in Saxony" war das Motto des heutigen futureSAX-Alumni-Frühstücks bei dem Mittelständler Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG im sächsischen Markranstädt. Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) und die Initiative futureSAX hatten gemeinsam 38 interessierte Unternehmer und Investoren zu der Informationsveranstaltung eingeladen."Sachsen ist ein bedeutender Innovationsstandort in Deutschland. Zahlreiche Unternehmen konnten sich dank maßgeschneiderter Förderung erfolgreich weiterentwickeln und am Markt etablieren. Von dieser Dynamik profitiert die gesamte sächsische Wirtschaft. Mit dem Projekt futureSAX haben wir zahlreiche Ideen auf dem Weg zur Marktreife begleitet. Dabei sind Venture-Capital-Gesellschaften wichtige Partner", so Sven Morlok, sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.In einem Powertalk zum Thema "Erfolgsfaktor Beteiligungskapital" berichteten Dr. Holger Födisch, Vorstand von Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG, sowie...

Weiterlesen