Pressemitteilungen

12.12.2012

Am heutigen Mittwoch hat das Bundeskabinett den Entwurf für das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) beschlossen – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur fristgemäßen Umsetzung der AIFM-Richtlinie in nationales Recht."Wir begrüßen den heutigen Kabinettsbeschluss und das bisherige Verfahren. Das Finanzministerium hat es durch die Veröffentlichung eines Diskussionsentwurfes im Sommer den von der Richtlinie betroffenen Verbänden und Organisationen ermöglicht, frühzeitig Stellung zu beziehen. Damit wurde ein transparentes Verfahren gewährleistet", sagt Matthias Kues, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK). Mit dem KAGB wird erstmals ein einheitliches Regelwerk für Alternative Investmentfonds und ihre Manager geschaffen. "Für alle Beteiligten, auch für die deutsche Private-Equity-Branche, bedeutet dies ein Mehr an Rechtssicherheit", so Kues.Durch die Einführung der Kategorie des "semi-professionellen" Anlegers wird auch künftig gewährleistet,...

Weiterlesen

21.11.2012

Am gestrigen Dienstag fand in Berlin das BVK-Dinner des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) statt, bei dem Daniel Bahr, Bundesminister für Gesundheit, über die Bedeutung von Innovationen im Medizin- und Gesundheitsbereich sprach. Rund 200 Gäste aus Politik, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft waren zu dem etablierten Branchentreffen in den Kaisersaal am Potsdamer Platz gekommen. "Auch die Medizintechnik bietet ein großes Potenzial für die Gesundheitsversorgung der Zukunft – und zugleich große wirtschaftliche Chancen für Unternehmen in Deutschland. Dieses Potenzial müssen wir ausschöpfen. Daher haben wir gemeinsam mit dem Forschungs- und dem Wirtschaftsministerium einen ressortübergreifenden Strategieprozess für Innovationen in der Medizintechnik ins Leben gerufen", erklärte Daniel Bahr in seiner Rede. Darüber hinaus hob der Minister die allgemeine Bedeutung der Gesundheitswirtschaft als Motor für Wachstum und Innovationen hervor und wies darauf hin, dass...

Weiterlesen

19.11.2012

Heute fand im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages eine öffentliche Anhörung zur "Streubesitzdividende" statt. Grundlage der Anhörung ist der durch die Regierungsfraktionen eingebrachte Gesetzentwurf zur Besteuerung des sogenannten Streubesitzes.Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) begrüßt den Gesetzesentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP. "Der Gesetzentwurf der Regierungsfraktionen weist in die richtige Richtung. Er beseitigt die vom EuGH als europarechtswidrig gerügte Rechtslage in Deutschland, beschränkt die gesetzlichen Änderungen auf den Bereich der Dividendenbesteuerung und vermeidet zugleich eine Doppelbesteuerung, die die deutsche Wirtschaft mit mehreren hundert Millionen Euro jährlich zusätzlich belasten würde. Deshalb unterstützen wir als BVK die Bemühungen der Regierungsfraktionen ausdrücklich", erklärte Dr. Andreas Rodin, Partner bei P+P Pöllath und Partners und Vorstandsmitglied des BVK.Allerdings halte der BVK eine Klarstellung im...

Weiterlesen

12.11.2012

- Beruhigung auf den Finanzmärkten sorgt für Entspannung auf niedrigem Niveau- Investment Proposals in Frühphase sehr gut, Portfolioabschreibungen bereiten SorgenDas German Private Equity Barometer, das von BVK und KfW gemeinsam für das Handelsblatt ermittelt wird, erholt sich im dritten Quartal und gleicht seinen starken Rückgang im zweiten Quartal fast vollständig aus. Der Geschäftsklimaindex für den deutschen Beteiligungskapitalmarkt steigt um knapp 19 Zähler auf 42,3 Punkte. Die befragten Beteiligungsgesellschaften bewerten sowohl die Geschäftslage als auch die Geschäftserwartungen besser als im letzten Quartal.Der Anstieg des Geschäftsklimas folgt der Beruhigung auf den Finanzmärkten. Die Beteiligungsfinanzierer schätzen sowohl Fundraising- als auch Exitbedingungen neu deutlich positiver ein. Eine Trendwende ist das noch nicht: Die Befragten erwarten höhere Portfolioabschreibungen.Im Frühphasensegment sind die Nachfrage nach Beteiligungskapital und die Qualität der eingehenden...

Weiterlesen

12.11.2012

"Nach drei Quartalen starker Zurückhaltung verzeichnete der deutsche Private Equity-Markt im abgelaufenen Quartal einen deutlichen Investitionsanstieg. Diese Entwicklung hatte sich bereits zur Jahresmitte angedeutet, als wieder mehr Transaktionen angekündigt wurden", so Matthias Kues, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) über die Private Equity-Marktstatistik zum dritten Quartal 2012. Von Juli bis September 2012 erreichten die Investitionen in Deutschland 1.957 Mio. € - mehr als doppelt so viel wie im Vorquartal (839 Mio. €). Auch das Ergebnis des Vergleichsquartals 2011 (1.685 Mio. €) wurde übertroffen. Nach vier Quartalen mit Investitionsrückgängen stiegen die Investitionen hierzulande erstmals wieder an. Der Vergleich mit dem Vorjahr relativiert den jüngsten Investitionssprung jedoch, denn das laufende Jahr liegt mit 3.807 Mio. € weiterhin deutlich unter dem Niveau des Vergleichszeitraums 2011 (5.055 Mio. €). Verantwortlich...

Weiterlesen

26.09.2012

Zur Veröffentlichung des Positionspapiers von MdB Peer Steinbrück erklärt Ulrike Hinrichs, Geschäftsführerin des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK): "Wir sind enttäuscht über die Vorschläge von Herrn Steinbrück. Private-Equity-Häuser sind keine Schattenbanken, sondern stellen für Unternehmen vor allem im Bereich der Mittelstandsfinanzierung wichtiges Eigenkapital zur Verfügung".Ex-Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hat heute sein lang erwartetes Konzept zur Finanzmarktregulierung "Vertrauen zurückgewinnen: Ein neuer Anlauf zur Bändigung der Finanzmärkte" der Öffentlichkeit vorgestellt. Schwerpunkt seines Maßnahmenkatalogs sind Vorschläge für eine europaweite Bankenregulierung und -aufsicht. Zudem nimmt er Stellung zur Regulierung des Schattenbankensektors. In seinen Ausführungen zu Schattenbanken macht er auch Aussagen zu Private Equity-Gesellschaften und ihre Verbindungen zum regulären Bankensektor, die nicht zutreffend sind. So bezeichnet er den...

Weiterlesen

20.08.2012

"In unsicheren wirtschaftlichen Zeiten sind Investoren vorsichtig und halten sich mit neuen Engagements zurück. Das erlebt aktuell auch der Markt für Beteiligungskapital. Im zweiten Halbjahr erwarten wir jedoch eine deutliche Verbesserung", so Matthias Kues, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) über die Statistik zum zweiten Quartal 2012. Im zweiten Quartal dieses Jahres blieben die Private Equity-Investitionen in deutsche Unternehmen mit 594 Mio. € gut ein Drittel unter dem Vorquartalswert von 960 Mio. €. Der Vergleich des Halbjahresergebnisses zeigt, dass der Markt im bisherigen Jahresverlauf mit Investitionen in Höhe von 1.554 Mio. € sowohl das Ergebnis des ersten (3.370 Mio. €) als auch des zweiten Halbjahres 2011 (2.762 Mio. €) verfehlte.Vor allem das Ausbleiben größerer Transaktionen macht sich bemerkbar, das Marktgeschehen wird im Wesentlichen geprägt von kleineren Transaktionen im Mittelstand. Mit 404 Mio. € blieben die...

Weiterlesen

31.07.2012

- Gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen verderben Marktteilnehmern die Stimmung- Zweitstärkster Rückgang seit Beginn der Erhebung 2003- Klimaabkühlung bei Lageeinschätzung und Geschäftserwartungen sowohl im Segment der Frühphasen- als auch in der SpätphasenfinanzierungDas Geschäftsklima auf dem deutschen Beteiligungsmarkt gibt im 2. Quartal nach einer zwischenzeitlichen Erholung in den beiden vorangegangenen Quartalen sehr deutlich nach. Das German Private Equity Barometer (GPEB), der von BVK und KfW gemeinsam für das Handelsblatt ermittelte Geschäftsklimaindex für den deutschen Beteiligungsmarkt, sinkt kräftig um 19,4 Zähler auf nun 23,4 Punkte und liegt damit deutlich unter seinem historischen Mittelwert von 35,9 Punkten. Das ist der zweitstärkste Rückgang des Barometers seit Erhebungsbeginn im Jahr 2003.Für die Verschlechterung machen die im GPEB befragten Marktteilnehmer vor allem die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen verantwortlich. Zwar werden die Nachfrage nach...

Weiterlesen

20.07.2012

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat einen "Diskussionsentwurf" zur Umsetzung der Alternativer Investmentfonds Manager-Richtlinie (AIFM) vorgelegt. Bis Juli 2013 muss diese europäische Richtlinie in nationales Recht umgesetzt werden."Wir begrüßen, dass das Bundesfinanzministerium jetzt einen ersten Entwurf zur Diskussion vorgelegt hat. Mit dem vorgeschlagenen Kapitalanlagegesetzbuch wird erstmals ein einheitliches Regelwerk für Alternative Investmentfonds und ihre Manager geschaffen. Für alle Beteiligten, auch für die deutsche Private Equity-Branche, bedeutet dies im Grundsatz ein Mehr an Rechtssicherheit", sagt Matthias Kues, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK). "Vorbehaltlich einer detaillierten Prüfung sehen wir bei einzelnen Punkten allerdings noch wesentlichen Nachbesserungsbedarf", so Kues. Keinesfalls dürfe es am Ende zu einer Schwächung der Mittelstandsfinanzierung in Deutschland kommen. Genau dies sei aber durch...

Weiterlesen

12.07.2012

Der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.V. (VDB) und der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) geben gemeinsam bekannt, dass Ulrike Hinrichs, Geschäftsführerin des BVK, zum neuen Mitglied im Beirat des VDB ernannt wurde. Der VDB wurde zudem als ordentliches Mitglied im BVK aufgenommen. "Ich freue mich darauf, im Beirat der Bürgschaftsbanken mitzuarbeiten und somit zu einer engeren Vernetzung zwischen beiden Verbänden beizutragen", so Hinrichs.Der BVK ist die Interessenvertretung der Private Equity-Branche in Deutschland. Diese umfasst die Private Equity-Gesellschaften - von Venture Capital über Wachstumsfinanzierung bis zum Buy-Out-Bereich - sowie die institutionellen Investoren, die in Private Equity investieren. Der BVK vertritt über 300 Mitglieder, davon 200 Beteiligungsgesellschaften. Ziel des BVK ist die Schaffung eines bestmöglichen Umfelds für Beteiligungskapital in Deutschland. Der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.V. (VDB) vertritt in Berlin...

Weiterlesen