Nachdem 2020 in Deutschland so viele Aktionäre wie zuletzt vor 20 Jahren gezählt wurden, blieb ihre Zahl auch im vergangenen Jahr auf hohem Niveau. 12,1 Millionen Menschen hielten Aktien oder Aktienfonds und damit nur unwesentlich weniger als im Jahr zuvor (12,3 Millionen). Ob dies ein Abkühlen des in der Pandemie neu entdeckten Interesses am Aktien- und Fondssparen ist oder nur ein Verschnaufpause, dürfte sich mit der allgemeinen Kursentwicklung im laufenden Jahr entscheiden. Für Aktien und Fonds sprechen die weiterhin niedrigen Zinsen und das weiterhin große Interesse gerade junger Menschen am Aktienmarkt.

Hoch im Kurs: Aktieninteresse in Deutschland

11.02.2022