28.09.2022 - 09:15 bis 17:00

M&A und Private Equity 2022 (Jahreskonferenz)

Transaktionsgeschäft mit Fragezeichen: Marktpotenzial vs. Stressfaktoren

Wie sind die Aussichten für Unternehmenszusammenschlüsse und -übernahmen? Auf den ersten Blick wirkt die Liste der Stressfaktoren beeindruckend, doch hat sich der Transaktionsmarkt auch in der schwierigen Covidzeit als überaus robust erwiesen. Viele Marktteilnehmer sehen daher optimistisch nach vorne und erkennen durchaus auch Potenzial. Für Corporates und Finanzinvestoren stellen sich nun u.a. die folgenden Fragen:

  • Corporate Development im Krisenumfeld: Welche Rolle spielt jetzt M&A?
  • Branchenausblick 2022/23: Wer bleibt gefragt, wer kommt unter Druck?
  • Störfaktor Bewertung: Wie finden Käufer und Verkäufer zusammen?
  • Der Twitter-Deal: Was lässt sich daraus lernen?
  • Finanzsektor: Wie attraktiv ist die Branche aus Transaktionssicht?
  • Continuation Funds: Chance für PE-Investoren?
  • Mittelstand: Wie beeinflusst ESG das Akquisitionsverhalten?

In diesem spannenden Marktumfeld findet an der Frankfurt School of Finance & Management die 16. Jahreskonferenz „M&A und Private Equity“ statt. Seit ihrem Auftakt hat sie sich als hochrangiges Informations- und Netzwerkforum an der Schnittstelle von Praxis und Wissenschaft etabliert. Neben Beiträgen namhafter Branchenvertreter werden die Ergebnisse der besten M&A-Masterstudien des aktuellen Jahrgangs der Frankfurt School vorgestellt.

Die Konferenz kann vor Ort an der Frankfurt School of Finance & Management oder online per Live-Stream besucht werden.

BVK-Mitglieder haben die Möglichkeit, zum vergünstigten Preis von 345,00 EUR (statt 495,00 EUR, jeweils zzgl. MwSt.) an der Konferenz teilzunehmen.

Link zur Anmeldung: „M&A und Private Equity 2022: Markttrends | Corporate Development | Transaktionsprozesse“ https://www.fs-verlag.de/ma

Loggen Sie sich ein, um exklusive Inhalte und Vergünstigungen zu sehen.

Hier einloggen