Hinrichs zum Jurymitglied bei „EXIST“-Potentiale der Bundesregierung berufen

Neues aus dem BVK
02.09.2019

Ulrike Hinrichs, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK), wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in die „Jury Internationales“ des Programms „EXIST-Potentiale“ berufen. Das Programm unterstützt Hochschulen und Universitäten, die die Gründerkultur fördern.

„Ich freue mich sehr, dass ich künftig als Jurymitglied bei EXIST mitwirke und damit zur Förderung unserer deutschen Gründerlandschaft beitragen kann. Mit Venture Capital unterstützen unsere Verbandsmitglieder Start-ups von der Gründung bis zum Wachstum. Mir ist es ein großes Anliegen, dass hierzulande deutlich mehr Kapital in Jungunternehmen fließt und unsere Gründerkultur noch kräftiger wird. EXIST-Potentiale leistet bei universitären Ausgründungen einen wichtigen Beitrag. Viele Start-ups im Bereich Life Science und Health sind Universitätsausgründungen und diese ausgezeichneten Innovationen müssen noch viel mehr gestärkt werden“, so Hinrichs zu ihrer Berufung.

Im November 2018 hat die Bundesregierung die Richtlinie EXIST-Potentiale bekannt gegeben, die eine Weiterentwicklung des EXIST-Programms darstellt. Der neue Bereich wendet sich an Hochschulen in Deutschland, die gezielt Potentiale in der Gründungsunterstützung erschließen. Ziel ist es, die Gründungskultur an deutschen Hochschulen voranzubringen und Ausgründungen aus der Wissenschaft sowie die unternehmerische Selbstständigkeit anzukurbeln. Dabei sollen auch kleine und mittlere Hochschulen angesprochen werden, die bislang noch keine EXIST-Förderung in Anspruch genommen haben. Seit Anfang des Jahres konnten mit EXIST-Potentiale bereits 192 Vorhaben realisiert werden. Die Jury entscheidet dabei, welche Projekte förderwürdig sind. Zu den Entscheidern zählen zentrale Akteure des Gründerökosystems wie Experten aus der Wirtschaft, Gründer sowie Vertreter aus der Finanzwelt.