Geschäftsklima im Beteiligungsmarkt: Gemischte Stimmung im 4. Quartal 2018

Neues aus dem BVK
13.02.2019

Das Geschäftsklima auf dem deutschen Beteiligungsmarkt hat das zweite Quartal in Folge nachgelassen. Der Index des German Private Equity Barometers sinkt im 4. Quartal 2018 um 4,2 Zähler auf 67,9 Saldenpunkte. Der Indikator für die aktuelle Geschäftslage verliert 4,4 Zähler auf 73,2 Saldenpunkte, der Indikator für die Geschäftserwartung 4,0 Zähler auf 62,6 Saldenpunkte. Trotz des rückläufigen zweiten Halbjahres zeigt sich für das Jahr 2018 im Jahresmittel aber das bisher beste Geschäftsklima seit Start des German Private Equity Barometers im Jahr 2003.

Dabei herrscht zum Jahresende eine gemischte Stimmung: Während das Geschäftsklima im Venture Capital-Segment eine weitere Rekordmarke setzt, hat es sich im Spätphasensegment weiter abgekühlt. Der Geschäftsklimaindikator des Frühphasensegments steigt im 4. Quartal 2018 um 3,1 Zähler auf 79,8 Saldenpunkte. Demgegenüber verliert der Geschäftsklimaindikator des Spätphasensegments 9,4 Zähler auf 59,4 Saldenpunkte. Er liegt somit wieder auf dem noch guten Niveau von Spätsommer 2016.

„Das Geschäftsklima in den Segmenten des deutschen Beteiligungsmarkts entwickelt sich derzeit zwar uneinheitlich“, sagt Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW, „die Aussichten sind aber dank des stabil guten Marktumfelds für beide Teilmärkte nach wie vor positiv. Die Hochstimmung im VC-Markt zum Jahresende deutet darauf hin, dass sich die starke Investitionstätigkeit des ersten Halbjahres fortgesetzt hat und wir mit den Zahlen für das Gesamtjahr 2018 die höchste Investitionstätigkeit seit der Jahrtausendwende sehen werden. Im Spätphasensegment scheint die Stimmung gerade von der negativen Sicht auf die Aktienmärkte bestimmt zu sein. Für einen fundamentalen Stimmungswandel sehen wir zumindest keine Anhaltspunkte.“

Ulrike Hinrichs, geschäftsführendes BVK-Vorstandsmitglied zieht ein positives Fazit: „2018 war ein weiteres erfolgreiches Jahr für den deutschen Venture Capital- und Private Equity-Markt. Das Geschäftsklima wurde im abgelaufenen Jahr so positiv eingeschätzt wie noch nie zuvor, seit wir das German Private Equity Barometer 2003 zusammen mit der KfW ins Leben gerufen haben. Besonders erfreulich ist die herausragende Stimmung im lange zurückhaltend gewesenen Venture Capital-Markt. Einen Stimmungs- oder Markteinbruch in der Branche erwarten wir für 2019 nicht, wenngleich gerade die Investoren im Spätphasensegment sensibler auf Umfeldänderungen reagieren als die Venture Capital-Vertreter. Die jüngste Stimmungsabkühlung in der Spätphase war vor dem Hintergrund allgemeiner Konjunktursorgen, Brexit, Handelskonflikt und Börsenturbulenzen nachvollziehbar und ist kein Grund zur Sorge.“