• EN
  • RSS
  • PDF
  • Mitglieder Login
Mitgliederbereich Anmeldung Passwort vergessen?
BVK - Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.V.

Beispielfälle

Mit Private Equity zum Erfolg: Eine Sammlung von Beispielfällen

Private Equity hat in Deutschland in mehr als 6.200 Unternehmen investiert, von denen viele aus dem Mittelstand kommen. Mehr als eine Million Beschäftigte arbeiten in den Unternehmen, die von Private Equity finanziert werden. Nachfolgend finden Sie einige Erfolgsgeschichten von Unternehmen, die sich eine Private Equity-Gesellschaft mit ins Boot geholt haben.

A Company AG: Sitz in Berlin, Blick nach Osteuropa

Die Geschichte der A Company Licensing & Consulting AG begann in einem kleinen Büro im sechsten Stock eines Bürohochhauses am Berliner Alexanderplatz. Dort gründete Alexander van Dülmen 2002 im Alter von 34 Jahren das Unternehmen, das Filmlizenzhandel mit Osteuropa betreibt. "Nachdem ich einige Jahre bei der Kinowelt Medien AG die Region Osteuropa betreut hatte, entschied ich mich 2002 für die Selbstständigkeit mit dem Ziel, ein eigenes Vertriebsnetzwerk in Osteuropa aufzubauen", so van Dülmen. "Ich habe dann sehr bald angefangen, Businesspläne zu schreiben, und Ende des Jahres ein Darlehen der Investitionsbank Berlin in Höhe von 48000 € erhalten. Dann habe ich losgelegt." Weiterlesen

Aenova Holding GmbH: Tabletten für die ganze Welt

Andreas Greither sieht in der Lohnherstellung einen Riesenmarkt für die Zukunft. In der Pharmabranche hat er es mit seinem Unternehmen Dragenopharm vorgemacht. Die Aenova-Gruppe, die mit Hilfe der Private-Equity-Gesellschaft Bridgepoint 2008 durch Fusion mit der Firma seines Bruders Peter Greither, Swiss Caps, entstanden ist, hat die Produktionsform des Outsourcing inzwischen kräftig auf andere Länder ausgeweitet. Nach ihrem Weiterverkauf an den Finanzinvestor BC Partners wird die internationale Strategie weiter vorangetrieben. Weiterlesen

Agrolab GmbH Laborgruppe: Mit Konzept in die Expansion

Nach einer Strategiesitzung im Jahr 2001 ist für Dr. Paul Wimmer, den Geschäftsführer der Agrolab-Laborgruppe, klar, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Zwar verzeichnet sein Unternehmen Jahr für Jahr ordentliche Zuwachsraten und hat auch schon mehrere kleine Labore übernommen, aber der große Wurf ist ihm noch nicht gelungen. Es müssen endlich große Schritte und damit große Akqui­sitionen her. Doch die Suche nach Kapitalgebern verläuft zunächst ernüchternd - die Banken winken ab. Sie sind nicht bereit, ein kleines, nur Insidern bekanntes Unternehmen wie Agrolab mit solchen Summen, wie sie Wimmer für seine Pläne benötigt, auszustatten. Seinen ehrgeizigen Plänen begegnen sie mit einer guten Portion Skepsis und mangelndem Verständnis. Zusammen mit Deloitte & Touche geht Wimmer deshalb auf Investorensuche. Weiterlesen

aleo solar AG: Wachstum auf der Sonnenseite

Jeder kennt sie: blau und schwarz schimmernde Platten überall dort, wo die Sonne scheint. Photovoltaikanlagen liefern Strom aus Sonnenenergie. Und das weltweite Geschäft der umweltschonenden Energie zum "Selbermachen" boomt. Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe und private Häuslebauer setzen auf die Do-it-yourself-Stromerzeugung durch Solaranlagen. Einfach auf dem Dach installiert, verspricht die Anlage dem Betreiber eine sichere Rendite zwischen 8% und 15% abhängig vom Standort und von der Dachausrichtung. Heute beschäftigt die Industrie 50000 Menschen in Deutschland im Bereich der Produktion von Solarmodulen, Solarzellen und Solarwafern sowie vor allem im Handwerk bei der Installation kompletter Solarsysteme. Weiterlesen

alfasolar GmbH, Hannover: Erneuerbare Energien - Für eine lebenswerte Umwelt

Die Sonne als Energielieferant wird seit langer Zeit hoch geschätzt: Schon die Ägypter huldigten ihr und zeigten erste Ansätze zur passiven Nutzung. Eine aktive und ständig weiterentwickelte Verwertung der Solarenergie findet jedoch erst seit Ende des 20. Jahrhunderts intensiv statt. Zu dieser Zeit, genauer gesagt im Jahr 1993, wurde auch die alfasolar GmbH gegründet. Weiterlesen

Anlagenspezialist MWM GmbH: Mit Biogasmotoren in die Zukunft

Was für Automobilbauer gilt, gewinnt auch in der Welt der Großmotorenhersteller an Bedeutung: Energieeffiziente Systeme geben zunehmend den Ton an. In niederländischen Gewächshäusern sorgen beispielsweise Gasmotoren nicht nur für die richtige Temperatur bei der Pflanzenaufzucht, sondern düngen mit gereinigtem CO2 aus den Abgasen junge Tomatenstauden. Bei der Entwicklung dieser ganzheitlichen Systeme - deren Herz ein Hochleistungsmotor ist - spielen die Motoren-Werke Mannheim (MWM) ganz vorn mit. Weiterlesen

Annova Systems GmbH: Broadcast für die ganze Welt

Täglich, 20.00 Uhr: Mehrere Millionen Deutsche verfolgen gespannt die Nachrichten der Tagesschau. Die Beiträge sind das Resultat eines komplexen Ablaufs im sogenannten "Newsroom". Agenturmeldungen aus aller Welt, Bild- und Videomaterial sowie Archivdokumente müssen aufbereitet, in ihrem zeitlichen Ablauf verknüpft und die Schnittstellen zu den Produktions- und Sendeanlagen gesteuert werden. Weiterlesen

AS Solar GmbH: Mit innovativer Technik in eine solare Zukunft

Licht angeschaltet, ein kühles Bier aus dem Kühlschrank geholt und gemütlich vor den Fernseher gesetzt - ein entspannter Abend funktioniert nicht ohne Strom. Das ganze Leben funktioniert nicht ohne Strom - vor allem in unserer fortschrittlichen Welt, die von technischen Neuerungen lebt. Damit die Energie nicht irgendwann ausgeht, müssen neue Energiequellen erschlossen werden. Weiterlesen

AVISTA OIL AG: Neue Recycling-Technologie wächst mit Private Equity

In der öffentlichen Diskussion über das Thema CO2-Belastung fand ein Bereich bis vor kurzem wenig Beachtung - dabei berührt er beinahe sämtliche klassische Zweige der Industrie in Deutschland: Technische Schmierstoffe. Sie sorgen für den reibungslosen Betrieb bei zahlreichen Maschinen, am häufigsten verwendet als Motorenöl, aber auch Getriebe- oder Hydrauliköle sind weit verbreitet. Weiterlesen

Bader GmbH: Nach der Übergabe für die Zukunft bestens gerüstet

Die Überlebenszeit eines erfolgreichen Unternehmens ist praktisch unbegrenzt. Unternehmer dagegen kalkulieren naturgemäß in anderen Dimensionen. Der eine möchte sich beizeiten neuen Aufgaben widmen, ein anderer plant seinen wohlverdienten Ruhestand und ein dritter möchte vielleicht ein neues Unternehmen gründen. Doch was wird dann aus dem bestehenden Unternehmen? Um dessen weitere Lebensfähigkeit willen muss es in neue Hände übergeben werden. Sicher, der Führungswechsel ist ein Vorgang, der zum betrieblichen Lebenszyklus gehört - auch für das traditionsreiche Familienunternehmen Bader GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Senden. Weiterlesen

BVK iPhone App

Die iPhone App des BVK bietet Interessierten aktuelle Infos, Statistiken und Suchmöglichkeiten zum Thema Private Equity.

Available on the Appstore