Pressemitteilungen

27.05.2010

Der deutsche Private Equity-Markt setzt seine im zweiten Halbjahr 2009 begonnene Erholung fort. Im ersten Quartal 2010 wurden in Deutschland 1.285 Mio. € investiert. Damit blieben die Investitionen gegenüber dem Vorquartal (1.258 Mio. €) stabil. Im Vergleich zum Anfangsquartal des Vorjahres (346 Mio. €), dessen Ergebnis deutlich unter der Finanz- und Wirtschaftskrise litt, konnten die Investitionen fast vervierfacht werden. Dies geht aus der heute vom Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) für den deutschen Private Equity-Markt im ersten Quartal 2010 veröffentlichten Statistik hervor. Noch sind die Auswirkungen der Finanz-und Wirtschaftskrise zwar nicht vollständig überwunden, aber der Markt zeigt klare Tendenzen einer Rückkehr zur Normalität. Zum positiven Quartalsergebnis trugen auch wieder größere Transaktionen bei. Diese waren noch bis in den Herbst des Vorjahres praktisch unmöglich. Aber bereits zum Jahresende 2009 zeichnete sich eine Entspannung ab, als...

Weiterlesen

26.05.2010

- Beteiligungsmarktklima verbessert sich im dritten Quartal in Folge- Nicht nur die Erwartungen, sondern auch die Lagebeurteilungen fallen jetzt positiv aus- Fundraising-Möglichkeiten für Innovationsfinanzierer jedoch nach wie vor unzureichendEin Sorgenkind der deutschen Wirtschaft, der deutsche Beteiligungsmarkt, hat die Tiefen der Finanzkrise des vergangenen Jahres überwunden und startet mit einem kräftigen Stimmungsaufschwung in das Jahr 2010. Das ist das zentrale Ergebnis des German Private Equity Barometers, dem von der KfW Bankengruppe konzipierten und in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) erhobenen vierteljährlichen Indikator zum Geschäftsklima für den Early- und Later-Stage-Bereich.Das Barometer setzt die im dritten Quartal 2009 begonnene Erholung fort und wächst kräftig um 10,9 Punkte. Aktuell bewegt es sich auf einem Niveau von 32,7 Punkten, nachdem der Barometerwert im Sommer 2009 unter dem Eindruck massiver...

Weiterlesen

12.04.2010

Die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften (MBGen) und die Bürgschaftsbanken verbinden ihre Angebote in einem Kombi-Programm, um kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zum einen Liquiditätssicherung und parallel dazu die Ausstattung mit wirtschaftlichem Eigenkapital zu ermöglichen. Mit dem neuen Programm werden KMU Finanzierungen von 100.000 Euro bis 500.000 Euro ermöglicht, wobei 75 Prozent auf einen durch die Bürgschaftsbank verbürgten Hausbankkredit und die restlichen 25 Prozent auf eine eigenkapitalstärkende Beteiligung der MBG entfallen. Das Programm wird ab sofort von den Bürgschaftsbanken und MBGen angeboten.Die Handwerksbetriebe und kleinen mittelständischen Unternehmen stehen angesichts der Wirtschaftskrise vor großen Herausforderungen. Damit sich die Wirtschaft schnell wieder erholen kann, brauchen zukunftsfähige Betriebe Zugang zu Krediten und Eigenkapital. Die Wucht des konjunkturellen Abschwungs hat jedoch viele gesunde Unternehmen völlig unerwartet getroffen, so...

Weiterlesen

12.03.2010

Die im Bundesverband deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zusammengeschlossenen Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften haben 2009 in einem schwieriger gewordenen Umfeld einen signifikanten Beitrag zur Stabilisierung mittelständischer Unternehmen geleistet. Insgesamt investierten die 15 Beteiligungsgesellschaften 137 Mio. € in 406 mittelständische Unternehmen und unterstrichen damit die Rolle der Beteiligungsgesellschaften als Finanzierungspartner des Mittelstandes. Als Selbsthilfeeinrichtungen der Wirtschaft sind die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften als Kapitalgeber für den Mittelstand wettbewerbsneutral aufgestellt und sehr eng mit ihrer Region verbunden. Sie investieren vornehmlich in Form stiller Beteiligungen und ausschließlich im eigenen Bundesland. Als wichtiger Teil des deutschen Beteiligungsmarktes investieren sie vornehmlich in kleine mittelständische Unternehmen, aber auch in Unternehmensgründungen.Auch wenn die Mittelständische...

Weiterlesen

08.03.2010

BVK: Deutscher Private Equity-Markt beendet schwieriges Jahr mit klarem AufwärtstrendFast 1.200 Unternehmen wurden im vergangenen Jahr mit Beteiligungskapital finanziert, lediglich 10 % weniger als im Vorjahr. Diese Zahlen belegen die Bedeutung der Finanzierungsform "Private Equity" für deutsche Unternehmen gerade auch in Krisenzeiten. Wenn niedrige Eigenkapitalquoten mit einer restriktiven Kreditvergabepraxis der Banken zusammenfallen, steigt die Nachfrage nach Finanzierungsalternativen zum klassischen Bankkredit. Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat sich allerdings deutlich auf das Volumen der getätigten Private Equity-Investitionen ausgewirkt: hier ist 2009 im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um drei Viertel auf 2,36 Mrd. € zu verzeichnen. Allerdings gibt es im Jahresverlauf einen Aufwärtstrend: Mit 961 Mio. € wurde das vierte Quartal das mit Abstand investitionsstärkste (Q1: 343 Mio. €, Q2: 321 Mio. €, Q3: 736 Mio. €). Dies geht aus der heute vom Bundesverband Deutscher...

Weiterlesen

19.01.2010

Klimakompetenz des Finanzsektors ist gefragt. Mehr als der Hälfte der Privatkunden ist es wichtig, dass sich Finanzdienstleister aktiv für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel engagieren. Privat- und Geschäftskunden haben zum Teil erheblichen Informationsbedarf. Dies sind zentrale Ergebnisse der heute vom "Finanz-Forum: Klimawandel" als Dialogpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vorgestellten Studie "Herausforderung Klimakompetenz: Kundenerwartungen an Finanzdienstleister".Erstmals werden in der vom Sustainable Business Institute (SBI) und der GfK durchgeführten Studie etwa 1000 Privatkunden und etwa 500 Geschäftskunden nach ihren Erwartungen an die Klimakompetenz der Finanzdienstleister gefragt.Die befragten Privat- und Geschäftskunden messen den Themen Klimawandel, Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel mehrheitlich eine sehr hohe Bedeutung bei. Zugleich haben sie auch sehr konkrete Erwartungen an die "Klimakompetenz" von...

Weiterlesen