Der BVK wächst und begrüßt neun Neumitglieder zum 1.11.

Der BVK wächst! Wir freuen uns, zum 1. November neun neue Mitglieder im Verband zu begrüßen. Mit ALSTIN – Alternative Strategic Investment GmbH, Iris Capnamic Management GmbH, J.F. Müller & Sohn AG, MVP Munich Venture Partners, Kapitalbeteiligungsgesellschaft Niedersachsen mbH (NKB), Rautenberg & Company und Seven Miles Capital sind sieben ordentliche Mitglieder dem BVK beigetreten. Als assoziierte Mitglieder wurden die Maturus Finance GmbH und die Datagroup Business Solutions in den BVK aufgenommen. Gerne stellen wir Ihnen die Neumitglieder nachfolgend einzeln vor.

Ordentliche Mitglieder: ALSTIN – Alternative Strategic Investment GmbHThe Growth Accelerator: ALSTIN investiert Wachstumskapital in junge, sich dynamisch entwickelnde Unternehmen nach Proof-of-Concept in den Bereichen "Technologie/Internet" und "Life Science/Health Care". Gemeinsam mit dem Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer unterstützt ALSTIN die Portfolio-Unternehmen bei der Weiterentwicklung ihrer Vertriebs- & Marketing-Aktivitäten und beschleunigt so maßgeblich die Wertsteigerung des gesamten Portfolios. Capnamic Ventures Capnamic Ventures ist ein Multi-Company Venture Capital Fonds mit Büros in Köln und Berlin. Capnamic fokussiert sich auf Geschäftsmodelle entlang digitaler Wertschöpfungsketten und investiert in endkundennahe Themen, die über digitale Medien vertrieben und skaliert werden können. Capnamic Ventures vereint als unabhängiger Investor starke und etablierte Unternehmen in einem Fonds. Mit diesem Multi-Corporate Ansatz bietet Capnamic ein komplementäres Netzwerk mit einem einzigartigen Mehrwert für Investoren und Portfolio-Unternehmen und schlägt so eine Brücke zwischen Old- und New Economy. Im März 2013 ist Capnamic Ventures mit dem französischen VC Iris Capital eine strategische Partnerschaft für Early-Stage Investments in Deutschland eingegangen. Durch das weltweite Netzwerk und die Investoren von Iris Capital (u.a. France Télécom-Orange und Publicis) wird so ein für Europa einzigartiges VC Setup geschaffen. Neben dem eigenen Fonds verantwortet Capnamic Ventures auch das gesamte Portfolio von DuMont Venture, der Beteiligungsgesellschaft der Mediengruppe M. DuMont Schauberg. Kapitalbeteiligungsgesellschaft Niedersachsen mbH - NKB Die Kapitalbeteiligungsgesellschaft Niedersachsen mbH (NKB) ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der NBank, die seit 2009 die Wirtschaftskraft, insbesondere kleiner und mittlerer Unternehmen, finanziell stärkt. Die NKB stärkt Unternehmen in Niedersachsen, indem sie ihnen hilft, innovative Ideen auf dem Markt zu platzieren oder auszubauen. Sie begleitet Unternehmen als langfristiger Ratgeber und stellt die Finanzierung im Bereich MBO/MBI und Nachfolgeregelungen sicher. Zudem vergibt die NKB zielgerichtet Mittel des Landes Niedersachsen sowie der NBank und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und arbeitet dabei eng mit der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Niedersachsen (MBG) mbH zusammen. Rautenberg & Company GmbHRautenberg & Company begleitet Finanzinvestoren und ihre Portfoliounternehmen in allen Phasen einer Transaktion. Dabei investiert Rautenberg Capital als Beteiligungsarm der Gruppe in Minderheitspositionen attraktiver Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in der Regel als Co-Investitor an der Seite von Klienten von Rautenberg & Company aus der Beteiligungsbranche. Rautenberg Capital versteht sich stets als aktiver Finanzinvestor, dessen Wertbeitrag auf Basis klar definierter Minderheitsrechte weit über die Bereitstellung von Finanzmitteln hinausgeht. Rautenberg Capital investiert aus einem Evergreen-Fund, der gespeist wird aus den Mitteln der eigenen Partner als General Partner sowie aus jederzeit abrufbaren Mitteln der Limited Partners in Europa und im Mittleren Osten. Die Fundgröße liegt derzeit noch im hohen einstelligen Millionenbereich und wird durch weiteres erfolgreiches Fundraising in den mittleren zweistelligen Bereich wachsen.Das Team der Rautenberg Capital sitzt in Düsseldorf und London. J.F. Müller & Sohn AG Die J.F. Müller & Sohn AG ist eine in Hamburg ansässige Beteiligungsholding mit einer 220 Jahre alten Historie, die sich auf direkte Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen mit Sitz im deutschsprachigen Raum fokussiert. Diese sind inhabergeführte oder an der Börse gelistete Small-/Midcap-Firmen, die neben Kapital zum Wachsen auch den unternehmerischen Rat eines Investors schätzen und suchen. In ihrem bisherigen Beteiligungsportfolio sind Unternehmungen aus den Bereichen Logistik, IT-Services, Maschinenbau, Oberflächentechnik, Medizintechnik und Holzhandel zu finden. Die Investitionssummen liegen zwischen 2 und 15 Millionen Euro. Munich Venture Partners - MVP Management GmbH Munich Venture Partners (MVP) gehört zu den größten Venture Capital-Spezialisten Deutschlands im Bereich Cleantech sowie Green-ICT und konzentriert sich dabei auf Risikokapital für High-Tech Startup-Unternehmen mit wachstumsorientierten und ertragsbringenden Projekten. Das Engagement ist dabei auf Europa und ausgewählte internationale Investments fokussiert. MVP profitiert von ihrer engen Zusammenarbeit mit der Fraunhofer-Gesellschaft. Diese enge Beziehung zu einer der führenden Gesellschaften für angewandte Forschung eröffnet den Venture Capital-Spezialisten Einblicke in neue Technologien und Investitionsmöglichkeiten in erfolgversprechende Ausgründungen der Fraunhofer-Gesellschaft. MVP ist teilweise über die Europäische Union und deren Programm "Wettbewerbsfähigkeit und Innovation" (CIP) finanziert. Seven Miles GmbHSeven Miles Capital bietet Venture Capital-Finanzierungen für die Unternehmen der Seven Miles Group. Die Seven Miles Group identifiziert entwicklungsfähige Online-Unternehmen, insbesondere aus den Bereichen Software, Mobile, E-Commerce und Gaming, und investiert auf Basis eines Plans zum Ausbau der vorhandenen Wertschöpfungs- und Wachstumspotentiale. Die Schwester-Gesellschaft Seven Miles Ventures übernimmt hierbei mit einem erfahrenen Expertenteam aus allen relevanten Bereichen die operative Umsetzung der Pläne und den Ausbau des lokalen Teams und stellt so den Erfolg der durch Seven Miles Capital finanzierten Unternehmen sicher. Neben der Verwaltung der Beteiligungen übernimmt die Seven Miles Capital die weitere Strukturierung der Kapitalseite bis hin zu einer Entwicklung der Kapitalmarktfähigkeit. Dabei investiert die Seven Miles Capital eigenes Kapital und organisiert bei Bedarf größere externe Kapitalrunden. Geleitet wird die Seven Miles Capital von Mitgründer CEO Jörg Prüßmeier, ehemals Kapitalmarktvorstand JPMorgan und Barclays in Deutschland. Er wird unterstützt durch Seven Miles Gründer Valentin Schütt, ehemals CEO von Afterbuy (Exit an eBay 2007). Assoziierte Mitglieder: DATAGROUP Business Solutions GmbHDie DATAGROUP ist einer der führenden deutschen IT-Dienstleister und versteht sich als IT-Partner für Investoren, die Unternehmen durch Transformationen begleiten, z.B. Carve Outs, Insolvenznachfolge, Restrukturierungen oder strategische Neuausrichtung. Sie unterstützt dabei in allen IT Themen, welche die Unternehmen in diesen Transformationsprozessen haben. Hierzu gehören insbesondere Planung und Durchführung von IT Carve Outs, Split zentraler IT Systeme zur Vorbereitung von Verkäufen, IT Kostenoptimierung im Zuge der Restrukturierung und Übernahme des IT Betriebs von Systemen/IT Landschaften auf Basis ihrer standardisierten IT Serviceproduktes CORBOX zur Kostensenkung oder Kompensation von nicht mehr vorhandenem IT Knowhow.DATAGROUP hat die Transformation der IT einer Vielzahl von Unternehmen nach dem Einstieg eines neuen Investors erfolgreich begleitet und betreut heute für mittelständische und große Unternehmen mit mehr als 1.300 Mitarbeiter an 16 Standorten in Deutschland über 300.000 IT-Arbeitsplätze weltweit.

Maturus Finance GmbH

Maturus Finance bietet seit 2005 rein objektbasierte Finanzierungslösungen wie Sale and Leaseback von gebrauchten Maschinen und Produktionsanlagen an und ist damit der deutsche Pionier in diesem Marktsegment. Der innovative Finanzierungsansatz liegt darin, dass für Maturus nicht die Bonität des Unternehmens im Vordergrund steht, sondern die Werthaltigkeit des Maschinenparks. Finanzierungsanlass kann neben der alternativen Kaufpreisfinanzierung bei Unternehmensübernahmen ebenso die Rekapitalisierung in Bezug auf bereits bestehende Beteiligungen oder die Mittelbeschaffung für deren Restrukturierung sein. Für die Finanzierung kommen ausschließlich universal einsetzbare, mobile und sekundärmarktfähige Maschinen in Betracht, entsprechend liegt der Fokus auf Unternehmen aus den Branchen Maschinenbau, Automotive, Metall-, Kunststoff-, Holzverarbeitung, Bau, Lebensmittelherstellung,Textilproduktion, Landwirtschaft, Logistik etc. Finanzierungen werden grundsätzlich ab einem Volumen von ca. 250 000 bis ca. 10 Millionen Euro begleitet.