Roadshow mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Sabine Poschmann in Dortmund: Beteiligungskapital fördert den Mittelstand von heute und morgen

Dortmund, 20. August 2014. Über die Finanzierung junger, technologieorientierter und mittelständischer Unternehmen mit Beteiligungskapital hat sich Sabine Poschmann MdB, Beauftragte für den Mittelstand und das Handwerk der SPD-Bundestagsfraktion sowie Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages, während der Besuche der drei Dortmunder Unternehmen M+S Silicon GmbH Co. KG, Protagen AG und Digital Medics GmbH, informiert. Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) hatte die Politikerin eingeladen, sich anhand unterschiedlicher Unternehmen ein konkretes Bild vom Spektrum der Finanzierungsform Beteiligungskapital zu machen.

"Gründer wie auch Mittelständler sind auf Kapital angewiesen, um ihre Unter-nehmen voranzubringen. Beteiligungskapital ist hier eine entscheidende Stütze und Alternative zum üblichen Bankkredit", sagte Poschmann bei der Roadshow. Die Bundestagsabgeordnete interessierte sich bei ihren Unternehmensbesuchen sowohl für die Belange der Unternehmer als auch der Investoren und unterstrich noch einmal den Willen der Großen Koalition, die Rahmenbedingungen für Innovation und Investition für kleine und mittlere Unternehmen weiter zu verbessern. "Etwa indem wir Wagniskapital stärken", so Poschmann. Dr. Peter Güllmann, Sprecher des Vorstandes des BVK begrüßte dies und erklärte: "Wir sind erfreut, dass sich die Koalitionäre eindeutig zur Finanzierungsform Beteiligungskapital bekannt haben, schließlich sieht der Koalitionsvertrag vor, Deutschland als Investitionsstandort für Wagniskapital international attraktiver zu machen." Dies sei wichtig, da hierzulande längst nicht ausreichend Mittel für die Anschlussfinanzierung Venture Capital-finanzierter Unternehmen bereitstehen, so der Verbands-sprecher. "Ziel muss es sein, dass die Politik Rahmenbedingungen so setzt, dass Beteiligungsgesellschaften bei Großanlegern mehr Kapital einsammeln und dieses in deutsche Unternehmen investieren können", sagte Güllmann. "Wir begrüßen es daher besonders, dass sich Frau Poschmann die Zeit genommen hat, an ausgewählten Beispielen zu sehen, welche wichtige Rolle Beteiligungskapital für die deutsche Wirtschaft spielt."

Das mittelständische Unternehmen M+S Silicon GmbH & Co. KG wurde 2001 gegründet. Als Spezialist für Silikonverarbeitung nutzt das Unternehmen Silikonkautschuk in vielfältigen Varianten und beschäftigt aktuell 180 Mitarbeiter. Seit Ende 2012 ist die NRW.BANK als stiller Investor mit an Bord. "Das Engagement der NRW.BANK hat die Finanzierungssituation unseres Unternehmens wesentlich verbessert, wir konnten uns so auf die Weiterentwicklung unserer Produktpalette konzentrieren", erklärte Jürgen Siedler, Geschäftsführer der M+S Silicon GmbH & Co. KG bei dem Besuch der Bundestagsabgeordneten Poschmann.

Neben dem Werkstoffproduzenten besuchte Poschmann auch zwei Universitätsausgründungen. Die Protagen AG entstand bereits 1997 als Spin-off der Ruhr-Universität Bochum und entwickelte sich zum international führenden Spezialisten in den Bereichen Molekulare Diagnostik und Proteinanalytik für Biotherapeutika. Heute beschäftigt das Unternehmen 31 Mitarbeiter in Dortmund und weitere 33 Mitarbeiter weltweit. "Gerade in der Biotechnologie wird eine Menge Kapital über die Gründungsphase hinaus benötigt", erklärte Dr. Stefan Müllner, CEO der Protagen AG. "Mit Blick auf die langen und aufwendigen Innovationszyklen, brauchen wir insbesondere in der Biotechnologie mehr Risikokapital", so Müllner weiter.

Die Digital Medics GmbH wurde 2005 von Martin Wawro, Pedram Hadjian und Nico Karnatz als Spin-off der TU Dortmund gegründet. Das Unternehmen stellt Bildlogistik- und Nachverarbeitungssoftware für die diagnostische Radiologie her. Das System fand schnell Anklang bei Kunden im Ausland und Digital Medics konnte bereits drei Jahre nach Einführung des ersten Produktes Kunden in Saudi-Arabien gewinnen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 15 Mitarbeiter, die installierte Anlagen in vier Ländern betreuen. "Wir sind noch ein recht junges Unternehmen und konnten von Anfang auf Beteiligungskapital bauen. Mit dem Know-how von SeedCapital und dem bereitgestellten Kapital war es uns möglich innerhalb kurzer Zeit unser Produkt erfolgreich am Markt einzuführen", erklärte Martin Wawro, Geschäftsführer der Digital Medics GmbH.


M+S Silicon öffnet seine Türen für die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann (v.l.n.r.: Dr. Peter Güllmann, Sabine Poschmann MdB, Jürgen Siedler (Geschäftsführer M+S Silicon))


Zu Besuch im Technologiezentrum Dortmund (v.l.n.r.: Dr. Peter Güllman, Gerhard Steinkamp (Geschäftsführer S-Venture Capital Dortmund), Michael Kuhn (Leiter BioMedizinZentrumDortmund), Sabine Poschmann, Ludwig Berls, Guido Baranowski (Vorsitzender der Geschäftsführung, TechnologieZentrum Dortmund), Dr. Stefan Müllner (CEO Protagen AG), Dr. Georg Lautscham (CBO Protagen AG))


Unternehmensbesichtigung bei Protagen AG (v.l.n.r. Dr. Peter Güllmann, Sabine Poschmann, Dr. Georg Lautscham, Michael Kuhn, Martin Wawro (Managing Direcor Digital Medics GmbH))