Erfolg made in Saxony: BVK-Veranstaltung zu Beteiligungskapital mit Minister Morlok und futureSAX

"Erfolg made in Saxony" war das Motto des heutigen futureSAX-Alumni-Frühstücks bei dem Mittelständler Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG im sächsischen Markranstädt. Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) und die Initiative futureSAX hatten gemeinsam 38 interessierte Unternehmer und Investoren zu der Informationsveranstaltung eingeladen.

"Sachsen ist ein bedeutender Innovationsstandort in Deutschland. Zahlreiche Unternehmen konnten sich dank maßgeschneiderter Förderung erfolgreich weiterentwickeln und am Markt etablieren. Von dieser Dynamik profitiert die gesamte sächsische Wirtschaft. Mit dem Projekt futureSAX haben wir zahlreiche Ideen auf dem Weg zur Marktreife begleitet. Dabei sind Venture-Capital-Gesellschaften wichtige Partner", so Sven Morlok, sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

In einem Powertalk zum Thema "Erfolgsfaktor Beteiligungskapital" berichteten Dr. Holger Födisch, Vorstand von Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG, sowie Harald Rehberg, Leiter Mittelstand CFH beim Wachstumsfonds Mittelstand, von ihren Erfahrungen mit Beteiligungskapital – aus Unternehmer- und Investorensicht. Das Unternehmen Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG ist seit mehreren Jahren teilweise mit Beteiligungskapital finanziert.

"Beteiligungskapital greift uns bei unseren Wachstumsplänen seit einigen Jahren unter die Arme. Mit dem Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen haben wir einen erfahrenen Investor an unserer Seite, der uns sowohl mit Kapital als auch Know-how unterstützt", sagt Födisch.

futureSAX ist ein Projekt des Freistaates Sachsen, mit dem Wachstumsimpulse für innovative, sächsische Unternehmen gegeben und Start-ups bei der Markteinführung unterstützt werden. Es richtet sich an Gründer und Unternehmer, aber auch an Wissenschaftler und Investoren. Ziel des Projektes ist es, Sachsen bis 2020 in den TOP 10 der Investitionsstandorte Europas zu positionieren. futureSAX erleichtert Unternehmen und Start-ups in Sachsen den Zugang zu Beteiligungskapital und ermöglicht auch den Finanztransfer außerhalb der öffentlichen Förderung. "Der Kommerzialisierung innovativer Ideen geben wir durch die Vermittlung von spezifischem Know-how zusätzliche Dynamik. Ein Baustein dabei ist die Durchführung entsprechender Workshops wie heute", sagt Dr. Andreas Stricker, Projektleiter bei futureSAX.

"Sachsen gehört zu den stärksten Beteiligungsstandorten in den neuen Bundesländern. Venture Capital spielt bei der Gründungsfinanzierung eine herausragende Rolle. Denn: Oftmals ist Wagniskapital die einzige Finanzierungsmöglichkeit für junge Unternehmen", sagt Christoph J. Stresing, stellvertretender Geschäftsführer des BVK.

Powertalk zum Thema "Erfolgsfaktor Beteiligungskapital": v.l.n.r: Harald Rehberg (Leiter Mittelstand CFH, Wachstumsfond Mittelstand Sachsen), Christoph J. Stresing (stellv. Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.V.), Dr. Holger Födisch (Vorstand Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG)

v.l.n.r: Harald Rehberg, Dr. Holger Födisch, Marina Heimann, StM Sven Morlok, Dr. Andreas Stricker, Ulrich Krüger, Christoph J. Stresing

Teilnehmer des futureSAX-Alumni-Frühstücks