Belebung des Beteiligungsmarktes im ersten Halbjahr 2013 - Gründungsfinanzierung mit bestem Ergebnis seit 2011

"Mehr als 2 Mrd. € Eigenkapital hat die Beteiligungsbranche im ersten Halbjahr in deutsche Unternehmen investiert. Insbesondere bei den Gründungsfinanzierungen hat sich viel getan: Über 350 Mio. € flossen in Gründungen - so viel wie zuletzt 2011 ", kommentiert Matthias Kues, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaf-ten (BVK) die heute veröffentlichten BVK-Statistik. für den deutschen Private-Equity-Markt im ersten Halbjahr 2013.

Von Januar bis Juni 2013 investierten Beteiligungsgesellschaften in Deutschland 2,19 Mrd. €. Damit wurde das Niveau des Vergleichszeitraums des Vorjahres (1,98 Mrd. €) um 11 % übertroffen. Vor allem im zweiten Quartal zeigten sich die Beteiligungsgesellschaften äußerst aktiv. Maßgeblich verantwortlich für diese Entwicklung war der Buy-Out-Sektor.

Die Venture-Capital-Investitionen erzielten das beste Ergebnis seit dem ersten Halb-jahr 2011: 422 junge Unternehmen wurden von Januar bis Juni 2013 mit 354 Mio. € Venture Capital finanziert. 2012 waren in den ersten sechs Monaten 276 Mio. € investiert worden, in der zweiten Jahreshälfte 273 Mio. €. "Für die Innovationsfinanzierung in Deutschland ist es enorm wichtig und deshalb besonders erfreulich, dass der Venture-Capital-Markt wieder an Fahrt gewinnt", so Kues.

Buy-Out-Geschäft zieht ebenfalls an

Von den Investitionen im ersten Halbjahr entfielen gut drei Viertel auf Buy-Outs. Grund: Die gute konjunkturelle Lage in Deutschland, stabile Unternehmensergebnisse und die wieder leichter verfügbaren Bankenfinanzierungen stützen den Buy-Out-Sektor. Ihr Investitionsvolu-men belief sich auf 1,67 Mrd. € und übertraf damit das Ergebnis des ersten Halbjahres 2012 (1,35 Mrd. €). Nicht nur große Transaktionen wie ista Deutschland oder Springer Science + Business Media, sondern auch eine Vielzahl mittelständischer Buy-Outs belegen das verbes-serte Umfeld.

"Weitere Transaktionen wurden bereits angekündigt, so dass auch im zweiten Halbjahr ein lebhaftes Geschäft zu erwartet ist", ergänzt Kues. Die jüngsten Konjunkturprognosen geben weiteren Anlass zu Optimismus, denn gerade in Wachstumsphasen können Beteiligungsgesell-schaften die Expansion und die dafür notwendigen Investitionen mit Eigenkapital unterstüt-zen.

Die ausführliche Statistik zum ersten Halbjahr 2013 finden Sie unter www.bvkap.de zum Download.

Zum Beteiligungsmarkt in DeutschlandMehr als 200 Beteiligungsgesellschaften sind in Deutschland aktiv, neben deutschen auch vie-le ausländische Gesellschaften. Diese halten mehr als 5.000 Beteiligungen an deutschen Un-ternehmen, die wiederum knapp 1,2 Millionen Mitarbeiter beschäftigen und rund 200 Mrd. € umsetzen. Jedes Jahr erhalten mehr als 1.000 deutsche Unternehmen aus den Bereichen Ven-ture Capital, Minderheitsbeteiligungen und Buy-Outs Beteiligungskapital – zwischen 2008 und 2012 insgesamt rund 30 Mrd. €. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen profitieren vom Kapital und dem unternehmerischen Knowhow. Neun von zehn finanzierten Unternehmen ha-ben weniger als 500 Mitarbeiter bzw. 50. Mio. € Umsatz.