BVK auf Delegationsreise mit Bundesminister Rösler in den USA

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) reiste in der vergangenen Woche mit einer über 100-köpfigen Wirtschaftsdelegation ins Silicon Valley/San Francisco und nach Washington.



BVK-Geschäftsführerin Ulrike Hinrichs besuchte mit der Wirtschaftsdelegation von Bundesminister Philipp Rösler Unternehmen in San Francisco und Washington
Quelle: BMWi


BVK-Geschäftsführerin Ulrike Hinrichs war offizielles Mitglied der Delegation. Ziel der Ministereise war es, deutschen Startups den Eintritt in den US-amerikanischen Markt zu erleichtern und bei US-Investoren für die deutsche Startup-Szene zu werben. Auch deutsche Unternehmensgründer, Journalisten und Mitglieder des Beirates "Junge Digitale Wirtschaft" im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) nahmen an der Delegationsreise teil. Zudem hat der BVK gemeinsam mit dem BMWi, dem Bundesverband Deutscher Startups, dem German Silicon Valley Accelerator, Germany Trade & Invest sowie dem Deutschen Generalkonsulat San Francisco im Rahmen der Ministerreise am 21. Mai eine große Veranstaltung an der Standford University zum Thema Venture Capital organisiert. BVK-Vorstandsmitglied Wolfgang Seibold hat bei der Venture-Capital-Veranstaltung im Alumni Center der Standford University einen Vortrag über die Wagniskapital-Szene in Deutschland gehalten. In Washington D.C. fanden neben politischen Terminen auch Treffen der Wirtschaftsdelegation mit der Washingtoner Startup- und Venture-Capital-Szene statt. Mit den deutschen Pressevertretern der Wirtschaftsdelegation wurden zudem Hintergrundgespräche zum Thema deutsches Venture Capital geführt.