German Private Equity Barometer: Ergebnisse 2013

Geschäftsklima des deutschen Beteiligungskapitalmarktes im Spiegel des German Private Equity Barometers

Nach einem spürbaren Rückgang Ende 2012 bewegt sich das German Private Equity Barometer (GPEB) zum Jahresbeginn wieder aufwärts. Der Geschäftsklimaindikator steigt im ersten Quartal des Jahres von 32,5 auf 40,1 Punkte. Der wesentliche Impuls kommt von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Zudem melden die Beteiligungsfinanzierer sowohl in der Früh- als auch Spätphase eine deutliche Verbesserung im Bereich Deal-Abschluss. Einziger Wehmutstropfen: Bisher schlagen die verbesserten Rahmenbedingungen nicht auf die Fundraisingsituation in der Frühphase durch.

Nach dem freundlichen Start ins Jahr 2013 kühlt die Stimmung im Beteiligungsmarkt wieder ab. Das German Private Equity Barometer geht im zweiten Quartal 2013 um 3,7 Zähler zurück und liegt nun bei 36,5 Punkten. Ein Stimmungsrückgang bei den Gesellschaften in der Frühphase ist für die moderate Abnahme des Geschäftsklimaindikators für den deutschen Beteiligungsmarkt verantwortlich. Die Spätphasenfinanzierer signalisieren erneut mehr Optimismus.

Das German Private Equity Barometer gibt im dritten Quartal erneut nach. Die Stimmung bei den deutschen Beteiligungskapitalgebern sinkt damit zum zweiten Mal in Folge. Der Hauptindikator des Barometers, das Geschäftsklima, liegt mit einem Wert von 31,5 Punkten (-5,0 Zähler) jetzt etwa auf halber Strecke zwischen seinen historischen Hochs und Tiefs. Das Minus ist vor allem auf einen deutlichen Stimmungsrückgang bei den Spätphasenfinanzierern zurückzuführen. Der Teilindex für das Spätphasensegment sank um 9,6 Zähler – während der Index für das Frühphasensegment nahezu unverändert blieb (+1,1 Zähler). 

Die Stimmung der Beteiligungskapitalgeber hat sich im vierten Quartal 2013 deutlich aufgehellt. Nach dem Jahrestiefstand im dritten Quartal springt der Geschäftsklimaindikator im German Private Equity Barometer zum Jahresende um 19,7 Zähler auf ein Zweijahreshoch von 51,1 Saldenpunkten. Mit dem Anstieg bleibt der Indikator zwar nach wie vor ohne klare Richtung - seit dem historisch starken Stimmungseinbruch im dritten Quartal 2011 ist das Geschäftsklima sehr wechselhaft - der starke Anstieg könnte jedoch das Signal für eine nachhaltig bessere Stimmung sein. Zum versöhnlichen Jahresausklang haben sowohl die Frühphasenfinanzierer mit einem Indexanstieg auf 48 Punkte als auch die Spätphasenfinanzierer mit einem Anstieg auf 53,3 Punkte beigetragen.