Stiftung Familienunternehmen, TU München, 2008: "Private Equity in Familienunternehmen - Erfahrungen mit Minderheitsbeteiligungen"

Familienunternehmen, die Minderheitsbeteiligungen von Beteiligungsgesellschaften zugelassen haben, berichten überwiegend von guten Erfahrungen mit externen Geldgebern. Viele Unternehmer hätten angesichts der “Heuschrecken”-Diskussion der vergangenen Jahre erhebliche Vorbehalte gegenüber Private Equity. Wer allerdings schon einmal mit einer Beteiligungsgesellschaft zusammengearbeitet hat, ist mit dem Engagement der Beteiligungsmanager zufrieden. Die Studie basiert auf 27 Tiefeninterviews mit Mitgliedern der Eigentümerfamilien oder Geschäftsführern.

Zum Download