BVK-Fachforum in Berlin lockt mit vielfältigem Programm

Neues aus dem BVK
28.11.2016

Am 24. November lud der BVK zu seinem zweiten Fachforum Venture Capital und Mittelstand des Jahres seine Mitglieder nach Berlin ein. Trotz des Lufthansa-Streiks folgten 70 Mitglieder der Einladung und erlebten ein interessanten und vielfältiges Programm sowie interessante Referenten.

Die Vorträge beleuchteten eine Vielzahl aktueller Aspekte rund um das Thema Beteiligungskapital. Christian Hoppe, Founder Director der Commerzbank-Tochter Main Incubator referierte zum Banking der Zukunft und zu den Auswirkungen der jungen Fintechs auf das traditionelle Bankgeschäft. Prof. Dirk Honold beleuchtete den aktuellen Stand bei Venture Capital-Finanzierungsverträgen und diskutierte mit den Teilnehmern Möglichkeiten der Optimierung und Vereinfachung. Über den Weg der allseits bekannten Marke Hakle in die Unabhängigkeit und wie der Mittelstandsinvestor palero aktiv auch auf operativer Ebene dazu beitragen konnte, berichtete der Managing Partner der Gesellschaft, Felix Frohn-Bernau. Versicherungen bei Private Equity-Transaktionen: Dies war Thema des Vortrags von  Frederik Wulff vom Versicherungsexperten Markel, der die Einsatzmöglichkeiten, Vorteile und Grenzen von M&A-Transaktionsversicherungen vorstellt. Matthias Fontaine, Vorstandsvorsitzender der seit vielen Jahren in Private Equity investierenden Fritz-Behrens-Stiftung, berichtete von den Erfahrungen der Stiftung mit Private Equity, welche Gründe sie in die Anlageklasse geführt haben und welche Aspekte Stiftungen bei entsprechenden Investments berücksichtigen müssen.

Auch rechtliche Themen standen wieder auf der Agenda. Welches sind die derzeit diskutierten Regulierungsmaßnahmen für den Private Equity- und Venture Capital-Bereich? Esther Wandel, Referatsleiterin im Bundesfinanzministerium und in dieser Funktion auch verantwortlich für die Regulierung unserer Branche, gab dazu einen Ausblick. Daniel Wiedmann von Pöllath + Partner stellte die für unsere Branche wichtigen Eckpunkte und Auswirkungen der aktuellen Kartellrechtsnovelle vor.

Der BVK dankt allen Referenten für die kurzweiligen Vorträge, die maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Die Vorträge - soweit diese von den Referenten freigegeben wurden - finden Sie hier zum Download.

  • Dr. Carsten Wehmeyer | Die Bedeutung von Innovationen durch Startups für die deutsche Industrie |
  • Mirco Dragowski & Stefan Kimmel | Der Deutsche Startup Monitor 2016 |
  • Christian Hoppe | Das Banking der Zukunft gestalten |
  • Frederik Wulff | M&A-Versicherungen: Anwendungsbereiche und Chancen im Private Equity-Bereich |