BVK nimmt an Digitalkonferenz mit Bundeskanzlerin Merkel und Staatspräsident Hollande teil

Neues aus dem BVK
13.10.2015

In Paris kommen am 27. Oktober 2015 deutsch-französische Spitzenvertreter aus Politik und Wirtschaft mit Investoren und jungen Wachstumsunternehmen zusammen, um über die digitale Transformation Europas zu diskutieren. An der Konferenz nehmen unter anderem Bundeskanzlerin Merkel, Staatspräsident Hollande, EU-Kommissionpräsident Junker und Bundeswirtschaftsminister Gabriel teil. Auch der BVK wird mit ausgewählten Mitgliedern vor Ort sein.

Was können Frankreich und Deutschland jeweils zu einer europäischen Digitalisierungsstrategie beitragen? Wie können die deutschen und französischen Start-up-Ökosysteme noch besser miteinander vernetzt und in einen effektiveren Dialog mit der Großindustrie gebracht werden? Diese sind zentrale Fragen der Agenda, die unter dem Motto „Accelerating the digital transformation of our economies“ steht. Die Konferenz wird federführend von der französischen Förderbank BPI France sowie dem französischen Wirtschaftsministerium organisiert. Im Vorfeld war der BVK bei den Planungen der Veranstaltung eingebunden. Am Morgen des 27. Oktobers sind verschiedene Workshops vorgesehen – etwa eine Pitch-Session mit Wachstumsunternehmen und Investoren aus Deutschland und Frankreich. Weiterhin stehen hochrangige Roundtable-Gespräche im Élysée-Palast auf dem Programm, die sich beispielsweise mit der Finanzierung von wachstumsstarken Start-ups und deren globaler Skalierung aus Europa heraus befassen werden.

Der BVK wird in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung von Beteiligungskapital hinweisen, da gerade Venture Capital-Investitionen Innovation, Gründungsaktivitäten und das Wirtschaftswachstum vor allem im Bereich der digitalen Wirtschaft beschleunigen.