Bundeskanzlerin Dr. Merkel beim BVK

Neues aus dem BVK
15.09.2015

Am Wochenende fand der offene Mitgliederkongress der CDU Deutschland  #CDUdigital  in Berlin mit mehr als 1.500 Teilnehmern statt. Der BVK präsentierte sich dort gemeinsam mit dem Berliner 3D-Schmuckdesinger Stilnest, ein Portfoliounternehmen der IBB Beteiligungsgesellschaft. Dabei informierte der BVK nicht nur über Beteiligungskapital, sondern machte mit dem Berliner Startup 3D – Druck live erlebbar: Während des Kongresses wurde u.a. ein Ring des Schmuckdesigners im 3D-Drucker hergestellt. Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Dr. Angela Merkel besuchte den BVK-Stand und zeigte sich von den VC-finanzierten 3D-Möglichkeiten beeindruckt. Begleitet wurde die Bundeskanzlerin von dem für die Digitalisierung zuständigen EU-Kommissar Günther Oettinger.

In ihrer Rede machte die Bundeskanzlerin deutlich, dass Deutschland bessere Rahmenbedingungen für Wachstumsfinanzierungen brauche. Beteiligungskapital ist ein wichtiger Treiber für Innovation und Wachstum. Die Herausforderungen der Digitalisierung  und  der internationale Wettbewerbsdruck in diesem Zukunftsbereich  verdeutlichen dies. „Daten sind der Rohstoff der Zukunft“, sagte die Kanzlerin und unterstrich, dass Deutschland mit der Konkurrenz im Ausland Schritt halten müsse, „um den Wohlstand zu halten“. Bereits am Vorabend hatte sich die Kanzlerin zu den Vorschlägen des Bundesfinanzministeriums, die Veräußerungsgewinne aus Streubesitz zu besteuern, kritisch geäußert und eine Umsetzung dieser Pläne in Frage gestellt.


Die Bundeskanzlerin am Stand des BVK im Gespräch mit Ulrike Hinrichs, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des BVK.

Weitere Fotos vom Besuch der Bundeskanzlerin und dem Digitalkongress finden Sie hier.