German Private Equity Barometer: Aufwärtstrend im Frühsommer stabiler

Neues aus dem BVK
07.09.2015

Nach dem Stimmungsdämpfer zum Jahresauftakt stabilisiert sich der Aufwärtstrend des Geschäftsklimas auf dem deutschen Beteiligungskapitalmarkt wieder. Der von BVK und KfW gemeinsam erhobene Geschäftsklimaindex des German Private Equity Barometers steigt im zweiten Quartal um 7,6 Zähler auf 57,8 Saldenpunkte, wobei sich das Geschäftsklima im Früh- und Spätphasensegment etwa gleichermaßen bessert. Die aktuelle Geschäftslage der Beteiligungskapitalgeber insgesamt nähert sich dabei ihrem Allzeithoch an, und auch die Geschäftserwartung ist wieder deutlich optimistischer.

Der Indikator für die aktuelle Geschäftslage klettert um 4,6 Zähler auf 61,1 Saldenpunkte, der für die Geschäftserwartung um 10,5 Zähler auf 54,5 Saldenpunkte. Im Frühphasensegment erholt sich das frühsommerliche Geschäftsklima etwas vom schwächeren Jahresstart und der Indikator steigt um 7,4 Zähler auf 53,5 Saldenpunkte. Während sich die aktuelle Geschäftslage der Frühphasenfinanzierer nahezu unverändert zeigt, erholt sich die Geschäftserwartung deutlicher von der zum Jahresbeginn aufgekommenen Skepsis. Auch die Spätphasenfinanzierer blicken wieder optimistisch auf das Geschäftsjahr und die Frühjahrsbelebung macht den verhaltenen Start ins neue Jahr wieder wett. Der Indikator für das Geschäftsklima steigt im zweiten Quartal 2015 um 7,2 Zähler auf 60,1 Saldenpunkte. Dabei berichten die Gesellschaften aus dem Segment erneut von einer verbesserten aktuellen Geschäftslage und blicken optimistisch auf das restliche Geschäftsjahr.

Die Stimmungsverbesserung auf dem deutschen Beteiligungskapitalmarkt spricht damit für einen stabilisierten mittelfristigen Aufwärtstrend und die Beteiligungskapitalgeber bestätigen die schon einige Quartale gegebenen guten Marktbedingungen. Insbesondere die Einschätzungen zum Exitumfeld und zur Innovationstätigkeit bleiben herausragend, die Bewertung des Fundraisingklimas insgesamt sehr gut. Seit Jahresbeginn laufen die Einschätzungen zum Fundraising-Klima allerdings auseinander: Im Spätphasensegment wurden zwei Allzeithochs in Folge markiert, die Frühphasenfinanzierer senkten dagegen ihre Bewertung in beiden Quartalen deutlich.