Fragen und Antworten

Bei der Finanzkrise handelt es sich zwar um eine Kreditgeberkrise, also eine Bankenkrise. Trotzdem sind auch die Private Equity-Gesellschaften indirekt von dieser Krise betroffen. Private Equity-Gesellschaften sind Kreditnehmer so wie Unternehmen und Privatpersonen. Sie investieren Kapital in Unternehmen, mit dem Ziel, deren Wert zu steigern....

Weiterlesen

Die Folgen der geplanten EU-Regulierung sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Grundsätzlich hat die Private Equity-Branche nichts gegen eine europaeinheitliche Regulierung, da sie bereits jetzt sehr stark reguliert ist. Wichtig ist jedoch, dass die Regulierung angemessen und sachgerecht ist. Allerdings werden in dem Richtlinienentwurf...

Weiterlesen

Grundsätzlich positiv – dies belegen sogar mehrere Studien. Zu diesem Ergebnis kam jüngst beispielsweise Per Strömberg, Professor an der Stockholm School of Economics. In seiner Studie The Economic and Social Impact of Private Equity in Europe: Summary of Research Findings stellt er fest, dass Private Equity sich positiv auf die...

Weiterlesen

Wieso werden Private Equity-Gesellschaften alsBeteiligungsgesellschaften wurden erstmals 2005 von dem damaligen SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering als Heuschrecken bezeichnet. In einem Interview mit der Bild am Sonntag verglich er das Verhalten mancher Private Equity-Gesellschaften gegenüber den Unternehmen mit Heuschreckenschwärmen und löste...

Weiterlesen

Investiert ein Private Equity-Investor in ein Unternehmen und wird damit zum neuen Eigentümer, kann es nicht in seinem Sinne sein, dieses Unternehmen zu überschulden. Das würde ihm letztlich nur schaden, denn zum einen könnten sich kreditgebende Banken nicht sicher sein, ob sie ihre Gelder zurück bekommen und zum anderen würden die Beschäftigten...

Weiterlesen

Das Geld der Private Equity-Fonds kommt vor allem aus Pensionsfonds, Universitätsstiftungen, Versicherungen und Banken, aber auch von wohlhabenden Privatleuten. Es handelt sich in der Regel um angelsächsische Investoren, für die Private Equity seit Jahrzehnten eine bewährte Anlageform darstellt. In Deutschland ist Private Equity noch...

Weiterlesen

Das Geld, mit dem sich Private Eqity-Fonds an Unternehmen beteiligen, wird von verschiedenen Investoren zur Verfügung gestellt. Dazu gehören Banken, Versicherungen, Stiftungen und Pensionskassen. Das meiste PE-Kapital kommt aus den angelsächsischen Ländern. Denn im Gegensatz zu Deutschland existiert dort kein umlageorientiertes Rentensystem,...

Weiterlesen

Private Equity-Gesellschaften stellen Unternehmen, in die sie investieren, Eigenkapital zur Verfügung. Dieses Kapital stammt beinahe ausschließlich von so genannten institutionellen Investoren. Solche sind beispielsweise Versicherungen, Banken oder Pensionskassen, die einen Teil des von ihnen verwalteten Geldes in Private Equity anlegen. Denn auch...

Weiterlesen

Es ist das Rentensystem der angelsächsischen Länder, aus dem sich Private Equity zu großen Teilen speist. Während in Deutschland ein Umlagesystem gilt, wird in den USA und Großbritannien das Geld der Einzahler bis zur Auszahlung in Pensionsfonds verwaltet. In diesen Pensionsfonds sammeln sich riesige Beträge, die u.a. in Private Equity investiert...

Weiterlesen

Private Equity hat Aktienanlagen gegenüber zwei entscheidende Vorteile: Es erzielt stabile Renditen und mildert in schwierigen Marktsituationen Verluste am Aktienmarkt ab. Und Private Equity-Fonds verbessern unabhängig vom eingesetzten Fremdkapitalanteil die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Unternehmen.Zu diesem Ergebnis kommt die Studie Finding Alpha,...

Weiterlesen

Es gerät zuweilen in Vergessenheit, aber innovative Unternehmen wie Google oder Yahoo würde es ohne Wagniskapital heute gar nicht geben. Die Bereitstellung von Kapital in der Gründer- und Wachstumsphase von Unternehmen gibt einer Volkswirtschaft wichtige Impulse für zahlreiche Branchen – vom Internet über die Biotechnologie bis zur Nanotechnologie...

Weiterlesen

Wagniskapital ist eine Form von Private Equity. Private Equity bezeichnet als Oberbegriff die direkte Beteiligung eines Investors an einem Unternehmen mit Eigenkapital. Dies umfasst ganz verschiedene Arten der Beteiligungsfinanzierung. Wagniskapital kommt in der Regel in der frühen Lebensphase oder in der Wachstumsphase eines Unternehmens zum...

Weiterlesen

Nein, das Interesse an der Anlagenklasse Private Equity ist nach wie vor hoch. Eine von der Beratungsgesellschaft Almeida Capital durchgeführte Umfrage unter 150 der weltweit aktivsten und einflussreichsten institutionellen Investoren – darunter Pensionsfonds, Versicherungen, Universitäten und Stiftungen – kam zu dem Ergebnis, dass 78% der...

Weiterlesen