Wie hoch sind die Eigenkapitalquoten von Private Equity-finanzierten Unternehmen?

Die Finanzkrise hat die Märkte verändert und auch Private Equity muss sich den neuen Herausforderungen stellen. Eine Konsequenz aus der verstärkten Zurückhaltung der Banken bei der Kreditvergabe ist eine erhöhte Eigenkapitalquote bei den Private Equity- finanzierten Unternehmen. Denn wenn das Kapital bei Banken knapp wird, haben Private Equity-Gesellschaften immer noch die Möglichkeit, ihre Eigenkapitalanteile zu erhöhen. Bereits vor der Finanzkrise betrug die Eigenkapitalquote der Private Equity-finanzierten Unternehmen im Schnitt 30% – und war damit deutlich höher als die durchschnittliche Eigenkapital-Quote deutscher Unternehmen, die laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) bei etwa 17% liegt. In den vergangenen Monaten sind die Eigenkapitalquoten auf nahezu 43% angestiegen.