Haften Private Equity-Firmen mit allen Rechten und Pflichten?

Private Equity-Firmen sind immer mit Eigenkapital an den Unternehmern beteiligt und teilen somit auch alle Rechte und Pflichten. Die Investoren haben je nach Art der Beteiligung Mitspracherecht bei der Unternehmensführung – wie jeder andere Investor haften sie aber auch für die Unternehmensentscheidungen und verlieren z.B. bei einer Insolvenz genauso Kapital. So geschehen bei der Beteiligungsgesellschaft Apax, die im Jahr 2001 die Berliner Bundesdruckerei für eine Milliarde Euro erwarb und sie nur zwei Jahre später für einen Euro wieder abgeben musste.