Value Fashion Retailer Takko GmbH: Beschleunigtes Wachstum durch internationale Expansion und Modernisierungen

Attraktive Mode zu günstigen Preisen – dafür steht der Modeanbieter Takko aus dem westfälischen Telgte. Das 1982 gegründete Unternehmen durchlief in den vergangenen 30 Jahren eine beachtliche Entwicklung: Takko hat sich vom einstigen Discounter zum Value Fashion Retailer entwickelt, der qualitativ hochwertige Kleidung zu bezahlbarem Preis bietet. Mehr noch: Aus dem einst vor allem regional aktiven Modehändler wurde eine international bekannte Marke.

Geographische Expansion und Modernisierung bestehender Filialen

Die Unternehmensentwicklung von Takko wurde insbesondere mit dem Einstieg von Advent International im Jahr 2007 beschleunigt und durch die enge

Zusammenarbeit zwischen Takko-Geschäftsführung und Beteiligungsspezialisten forciert. Advent hatte damals das Value Fashion Segment aufgrund nachhaltig attraktiver Wachstumsraten im In- und Ausland als vielversprechenden Investitionsbereich identifiziert. Zugleich verfügte Takko mit seiner starken Marktposition in Deutschland über eine gute Basis, um die regionale Expansion, die Erweiterung des Sortiments und die Schaffung eines zusätzlichen Retailformats voranzutreiben.

Genau hier kam die Erfahrung ins Spiel, die Advent International als Private Equity Gesellschaft mit mehr als 20-jähriger Historie und durch zahlreiche erfolgreiche Beteiligungen an Fashionretailern mitbringt: So unterstützte Advent Takko dabei, das Filialnetz sowohl in Deutschland, als auch im europäischen Ausland auszubauen und die Expansion zu professionalisieren. Innerhalb weniger Jahre erhöhte Takko die Zahl der Filialen von 1.050 auf knapp 1.500 und eröffnete 2010 sogar den ersten Testmarkt in Russland. Die bereits bestehenden Filialen modernisierte Takko seit dem Frühjahr 2009 in einer großangelegten Aktion. Dabei wurde der Zustand des Filialnetzes auf nicht weniger als 70.000 Fotos dokumentiert und analysiert. Nach 900 Stunden Fotostudium stand der Umfang des angestrebten Investitions- und Renovierungs¬programms fest: Die Mehrzahl der Filialen wurde umfangreich modernisiert und erhielt im Zuge dessen beispielsweise größere Umkleidekabinen, neue, indirekte Beleuchtungssysteme, moderne Präsentationsflächen und komplett neue Kassenlösungen. Pünktlich zum Start der ersten TV-Werbekampagne im März 2010 erstrahlten bereits mehr als drei Viertel der Fialen in neuem Glanz.

Ausbau des Sortiments, Erweiterung des Markenangebots

Neben der räumlichen Expansion und Modernisierung des Filialnetzes hat Takko darüber hinaus den Ausbau des Sortiments und die Erweiterung des Markenspektrums forciert. So führte Takko beispielsweise Bekleidungsangebote für Kleinkinder und Babies ein und ergänzte damit das bestehende Sortiment für Kinder und Jugendliche. Zur Erschließung neuer Kundengruppen entwickelte Takko ergänzend zu den bestehenden Stilgruppen, bei denen jeweils ein eigenes Designer-Team die Outfits entwirft, ein innovatives Retailkonzept „1982“. Das zusätzliche Angebot ergänzt sowohl unter Markenaspekten, als auch vertriebstechnisch das Angebot der etablierten Takko-Filialen. Denn während das klassische Produktsortiment von Takko als primäre Zielgruppe Familien anspricht und über Märkte in Stadtrandlagen vertrieben wird, lockt das Angebot von „1982“ mit seinen Fashion Basics vor allem junge, modeorientierte Frauen über Stores in hochfrequentierten Lagen.

Profitables Wachstum – Weichen erfolgreich gestellt

Das Ergebnis der bis zum Ausstieg von Advent International im Dezember 2010 unternommenen Aktivitäten ist beeindruckend: Zwischen 2007 und 2010 steigerte der Value-Fashion-Retailer die Umsatzerlöse um rund 30 Prozent auf 942 Millionen Euro, verdoppelte den Umsatzanteil aus dem internationalen Geschäft und erhöhte die Zahl der geschaffenen Arbeitsplätze von etwa 10.000 auf rund 12.500. Zugleich baute Takko nach Erhebungen der Marktforschungsgesellschaft GFK im Kernmarkt Deutschland alleine im Jahr 2010 seinen Marktanteil von 1,9 auf 2,3 Prozent aus. Die Expansions- und Wachstumsstrategie ging somit trotz des schwierigen Marktumfelds der Jahre 2008 und 2009 voll auf: Takko verfügt über eine dynamische Vertriebsplattform um gemeinsam mit dem neuen Eigentümer Apax die nächste Phase der Unternehmensentwicklung einzuläuten.

Unternehmensinformationen:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Brance: Mode/Bekleidung
Gründung: 1982
Mitarbeiter 2010: rund 12.500
Investoren: Advent International