Time:matters GmbH: Kein Weg zu weit – Premium-Expresslogistiker meistert mit weltweitem Netzwerk alle logistischen Hindernisse

Schnell, schneller, am schnellsten: Logistische Herausforderungen nehmen weltweit zu und der Markt für zeitkritische, komplexe und maßgeschneiderte Transportlösungen wächst stetig – im Schnitt um mehr als 10% pro Jahr. Begünstigt wird diese Tendenz zudem durch die fortschreitende Globalisierung, unvorhersehbare Naturereignisse und den anhaltenden Trend zur Just-In-Time Fertigung.

Unternehmen entdecken zunehmend, dass sie ihren Kunden mit schnellen Reaktionszeiten und innovativen Logistikkonzepten beispielsweise im Kundendienst einen Mehrwert bieten können, der diesen klare Wettbewerbsvorteile verschafft. Als international agierender Premiumdienstleister ist die time:matters GmbH spezialisiert auf individuelle Logistiklösungen und kann sich mit Dependancen in Europa, Asien und dem mittleren Osten sowie über 140 Servicestationen weltweit am Markt behaupten. Mehr als 140 Mitarbeiter arbeiten rund um den Globus am Unternehmenserfolg mit.

time:matters ist ein kompetenter Nischenplayer und besetzt mit flexiblen und kundenzentrierten Transportlösungen eine attraktive Position im sogenannten „Special Speed Logistics Markt“. In diesem Wachstumssegment zählt nicht zuerst der Preis, sondern Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit – zum Beispiel wenn ein dringend benötigtes Ersatzteil noch heute nach Chicago muss oder aber wichtige noch fehlende Vertragsdokumente zur Unterschrift nach Shanghai. An dieser Stelle setzt der Vorteil von time:matters gegenüber anderen Auslieferern ein, denn: Das Unternehmen kombiniert weltweite Transportnetzwerke miteinander und liefert dadurch Sendungen europaweit innerhalb weniger Stunden und weltweit in kürzester Zeit. Die Basis solcher maßgeschneiderten Kunden-Lösungen bildet ein engmaschiges internationales Luft-Schiene-Straße-Netzwerk. time:matters hat unter anderem präferierten Zugriff auf die Netzwerke der Lufthansa und der Deutschen Bahn. Insgesamt bestehen exklusive Kooperationen mit mehr als 15 Fluggesellschaften und 500 weiteren Logistikpartnern.

Nach der Ausgründung mit Beteiligungskapital durchgestartet

Die Erfolgsgeschichte von time:matters begann im Jahr 2002 mit der Ausgründung aus der Muttergesellschaft Lufthansa Cargo AG als eigenständiges, 100-prozentiges Tochterunternehmen. Aufbauend auf der positiven Wachstumsentwicklung von time:matters waren der weitere Unternehmensausbau und eine verstärkte Internationalisierung logische nächste Schritte. Gleichzeitig hatte sich time:matters bis 2006 sukzessive aus dem Kerngeschäft der Lufthansa Cargo AG wegentwickelt. Als daraufhin die Geschäftsführung zusammen mit externen Beratern ihre Vision der zukünftigen Fortführung von time:matters vorstellten, war es daher nur konsequent, dass sich die Lufthansa Cargo für den Verkauf bzw. die Beteiligung eines externen Gesellschafters entschied. Dieser sollte neben der reinen Kapitalbereitstellung auch die strategische Entwicklung der Gesellschaft übernehmen und mit seiner Erfahrung zusammen mit der Geschäftsführung den langfristigen Wachstumskurs von time:matters sichern.

Starker Partner mit Branchenerfahrung

Nach der Prüfung verschiedener Optionen mit strategischen Partnern erwies sich Private Equity als das geeignete Finanzierungsinstrument für das weitere Wachstum von time:matters. Im Dezember 2006 erfolgte der „Buyout“, aus dem eine neue Beteiligungsstruktur, bestehend aus der Beteiligungsgesellschaft Aheim, dem time:matters Management und der Lufthansa Cargo, hervorging. „Mit Aheim haben wir einen Partner an unserer Seite, der über umfangreiche Erfahrungen sowie einwandfreie Referenzen im Markt verfügt und bei dem auch die zwischenmenschliche Komponente passt. In Verbindung mit unserer gemeinsamen unternehmerischen Leidenschaft hatten wir von Anfang an eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“ kommentiert Franz-Joseph Miller, Geschäftsführer der time:matters GmbH. Von der Konstellation ist auch Aheim überzeugt: „Bei unseren Beteiligungen legen wir sehr großen Wert auf ein wachstumsstarkes Geschäftsmodell sowie ein unternehmerisches Management. Beides ist bei time:matters der Fall.“ so Peter Blumenwitz, Geschäftsführer bei der Aheim Capital GmbH.

Konsequenter Wachstumskurs

Nach dem Einstieg von Aheim im Jahr 2006 setzte time:matters seinen starken Wachstumskurs fort. Durch die stetige Erweiterung des Transportnetzwerkes, die Eröffnung zahlreicher Niederlassungen in strategisch wichtigen Zentren Europas und den Eintritt in den asiatischen Markt wurde nicht nur der Umsatz von rund 32 Mio. € in 2006 auf zuletzt 78 Mio. € 2010 gesteigert – vielmehr hat das Unternehmen seine Position als anerkannter Experte für weltweite Special Speed Logistik konsequent weiter ausgebaut. Nach einem überdurchschnittlichen jährlichen Wachstum von mehr als zwanzig Prozent stehen die Zeichen auch in 2011 auf Erfolgskurs. „Wir gehen davon aus, dass die Anforderungen des letzten Jahres in Zukunft zur Normalität gehören werden und freuen uns darauf, für unsere Kunden weiterhin auf schnellste Art individuelle Lösungen zu generieren und umzusetzen“, so Franz-Joseph Miller.

Unternehmensinformationen:


Standort: Neu-Isenburg, Frankfurt
Gründungsjahr: 2002
Mitarbeiterzahl (aktuell): ca. 140
Umsatz letztes Geschäftsjahr: 78 Mio. €
Investoren: Aheim Unternehmerfonds
Beteiligungszeitraum: seit 2006