protected-networks.com GmbH: Wissen schützen. Transparenz schaffen.

Informationen sind das wertvollste Gut von Unternehmen. Die Datenmengen auf den Rechnern der Firmen sind über die Jahre exponentiell gewachsen. Den Überblick über die immer komplexer werdenden IT-Strukturen zu behalten und die eigenen Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen, ist eine der Herausforderungen für Unternehmen, denn die finanziellen wie rechtlichen Risiken durch Industriespionage und Datenklau sind erheblich. Umso wichtiger ist ein stimmiges Berechtigungsmanagement, das regelt, wie mit dem im Unternehmen generierten Wissen umgegangen wird. wird und wer zu welchen Informationen warum Zugang hat. Die protected-networks.com GmbH hat eine Technologie entwickelt, die das Berechtigungsmanagement über alle IT-Systeme hinweg standardisiert, strukturiert und dokumentiert.

Intuitives Berechtigungsmanagement auch für IT-Laien

Im Jahr 2009 gründeten Stephan Brack und Christian Zander die protected-networks.com GmbH und entwickelten das Programm 8MAN. Es orientiert sich an den tatsächlichen Arbeitsabläufen in Unternehmen und übernimmt die Analyse und das Management aller Zugriffsrechte innerhalb unterschiedlicher Systeme. Änderungen können dabei von Verantwortlichen einfach per Drag and Drop vorgenommen werden. Durch die Dokumentation jeder Aktion innerhalb des Berechtigungsmanagements und den daraus generierten Reports wird die Rechtevergabe transparent und nachvollziehbar. Verantwortliche erhalten damit jederzeit einen Überblick über die für sie relevanten Berechtigungen. So lassen sich mögliche Schwachstellen und Fehlkonfigurationen auf einen Blick erkennen und unerwünscht erteilte Nutzungsfreigaben korrigieren.

„Die Software vereinfacht und beschleunigt die Abläufe in Unternehmen aller Branchen und Behörden, verbessert den Datenschutz vor unberechtigten internen Zugriffen und trägt zudem zu einer erheblichen Kostenreduktion von bis zu 70 % bei“, erklärt Stephan Brack, Geschäftsführer der protected-networks.com GmbH.

Stetige Reflexion von Nutzerbedürfnissen als Basis für Produktweiterentwicklung

Stephan Brack und Christian Zander überzeugten mit ihrer Geschäftsidee und gewannen den High-Tech Gründerfonds als Leadinvestor. Das Team der eVentureCat begleitete die erste Finanzierungsrunde. Mit dem Seedkapital wurde die Softwarelösung 8MAN weiter entwickelt, die Technologie perfektioniert und der Markteintritt realisiert. „Das Team der protectednetworks. com GmbH hat für das komplexe Feld des Managements der Zugriffsberechtigungen in Unternehmen einen pragmatischen Ansatz entwickelt. Wir sehen einen absoluten Bedarf am Markt und internationales Potenzial“, so Markus Kreßmann, Senior Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds.

Das Geschäftsmodell basiert auf IT-Nutzer- und Serverlizenzen im Unternehmen, der Vertrieb läuft über Partnerunternehmen. Das Vertriebsnetz wurde kontinuierlich ausgeweitet: 2010 etablierte sich die protected-networks.com GmbH in der D-A-CH-Region, Russland und den GUS-Staaten. Seit 2011 baut das Unternehmen seine Vertriebsstrukturen in Großbritannien aus. Das überzeugte weitere Beteiligungsgesellschaften, wie Milestone Venture Capital, die europäische und asiatische Expansion der protectednetworks. com GmbH mit einem mittleren Millionenbetrag zu unterstützen.

Die Beteiligung wurde für die Optimierung von Funktionen und Prozessen der Technologie 8MAN und die schnellere internationale Ausrichtung des Unternehmens genutzt. Damit reagiert die protected-networks.com GmbH auf die kontinuierlich steigende Nachfrage nach 8MAN. Ende 2012 konnte das Unternehmen bereits über 250 Kunden und mehr als 32 Vertriebspartner in ganz Europa (Schwerpunkt DACH, UK, Benelux, Eastern Europe, Frankreich) verzeichnen. Der Umsatz lag im mittleren einstelligen Millionenbereich. Das Unternehmen hat über 800 Teststellungen und weitere Angebote im Markt. Über 2.700 von Resellern registrierte Projekte sowie Technologiepartnerschaften mit Microsoft, NetAPP und Hasso Plattner Institut belegen den Erfolg des Produkts. Für die kommenden Jahre ist die Integration weiterer Systeme wie Datenbanken und SAP, sowie die verstärkte internationale Ausrichtung geplant.