Helmut Klingel: Mit Private Equity das Weltall erobern

Die Bearbeitung von Spezialstählen und Titan stellt besondere Anforderungen. Um aus derartig schwer zerspanbaren Materialien zum Beispiel Komponenten für Zahnimplantate mit feinsten Einkerbungen zu fertigen, braucht es höchste Präzision. Diese Genauigkeit hat sich der Metallbearbeitungsspezialist Helmut Klingel zur Aufgabe gemacht – mit Erfolg: 2010 überschritt der Umsatz zum ersten Mal 20 Mio. Euro, 2012 waren 23,5 Mio. Euro erreicht.

1986 wurde das Unternehmen von Helmut Klingel mit zwei Mitarbeitern in Pforzheim gegründet und war hauptsächlich für regionale Kunden tätig. Heute beschäftigt es über 200 Mitarbeiter und beliefert Abnehmer in Deutschland und einigen europäischen Ländern mit Produkten, die auf CNC-Anlagen gedreht, gefräst oder durch Drahtschneiden hergestellt werden. Zu den Kunden zählen Dentsply, Physik Instrumente, Endress + Hauser und Zeiss, die in ihren Märkten oft eine internationale Spitzenposition haben. Die Abnehmer kommen aus Branchen mit sehr hohen Anforderungen, darunter Medizin-, Mess- und Regeltechnik. In diesen Arbeitsfeldern werden nicht nur besonders anspruchsvolle Materialien eingesetzt, sondern auch höchste Maßhaltigkeit erwartet. Gerade bei komplexen Komponenten ist Helmut Klingel deshalb ein wichtiger Lieferant und wird aufgrund seines Werkstoff- und Prozess-Know-hows von den Kunden in die Entwicklung neuer Produkte einbezogen. Seit 2012 ist die Beteiligungsgesellschaft Halder im Rahmen eines Management-Buy-outs an Bord und unterstützt den Präzisionsspezialisten bei seinen Wachstumsplänen.

Mithilfe des Beteiligungskapitals erschließt Helmut Klingel Nachbarsegmente: In der Medizintechnik hat das Unternehmen neue Auftraggeber im Sektor Orthopädietechnik gewonnen und plant eine Verbreiterung der Absatzbasis durch Übertragung des technischen Wissens auf weitere Anwendungsgebiete. Auch die Luft- und Raumfahrt ist ein Markt, den Helmut Klingel nach und nach erschließt. „Wir präsentieren unser Know-how inzwischen auf den wichtigen Fachmessen für die neuen Märkte wie Airtec, MedTec oder Sensor + Test – mit guter Resonanz“, sagt Markus Funk, Geschäftsführer von Helmut Klingel. Auch international sieht das Unternehmen Potenzial. Noch ist der überwiegende Teil der Kunden in Deutschland zu finden, deren internationales Engagement bisher als Brücke ins Ausland genutzt wurde. In Zukunft soll auf direktem Weg exportiert werden und dazu wird mit Unterstützung von Halder die Vertriebsorganisation ausgebaut.

Kurzprofil: Helmut Klingel

Branche: CNC-Zerspanungstechnik
Sitz: Pforzheim
Mitarbeiter: rund 200
Umsatz: 23,5 Mio. Euro (2012)
Kapitalbeteiligungsgesellschaft: Halder
Beteiligungszeitraum: seit 2012