Mehrheitsbeteiligungen (Buy-Outs)

Mehrheitsbeteiligungen, engl. Buy-Outs, sind ein Teilbereich von Private Equity und bezeichnen eine bestimmte Form des Unternehmenskaufs. Im Regelfall erwerben Investoren eine Mehrheitsbeteiligung eines nicht börsennotierten Unternehmens, um diese nach einer bestimmten Zeit wieder mit Gewinn zu verkaufen. Das Unternehmen erhält auf diese Weise Zugang zu Kapital und Know-How, um sich weiterzuentwickeln zu können.

Aus der Presse bekannt sind Buy-Outs meist durch riesige Beträge von mehreren Milliarden Euro, die für bestimmte Unternehmen gezahlt werden. Die in diesen Zusammenhang genannten Private Equity-Gesellschaften heißen beispielsweise Blackstone, BC Partners, CVC, Permira oder auch Carlyle. Doch auch wenn beim Thema Private Equity meist spektakuläre, so genannte Large Buy-Outs, im Licht der Öffentlichkeit stehen, so betreffen Mehrheitsbeteiligungen die gesamte deutsche Wirtschaft – und hier insbesondere den Mittelstand. Dort haben Mehrheitsbeteiligungen wesentlich dazu beigetragen, die Unternehmen für die Globalisierung zu rüsten.

Advent International

Über Advent International

  • Gründung: 1984
  • Name des Gründers: Peter Brooke
  • Geschäftsbereiche: Buy-Outs, Wachstumskapital für etablierte Unternehmen
  • Nettovermögenswert der aktuellen Fonds: EUR 6,6 Mrd. (USD 10,4 Mrd.)
  • Regionaler Fokus: Westeuropa, Zentral-/Osteuropa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien

Büros in:

  • Westeuropa: Frankfurt, London, Madrid, Mailand, Paris,
  • Zentral-/Osteuropa: Bukarest, Kiew, Prag, Warschau, Istanbul
  • Nordamerika: Boston, New York
  • Lateinamerika: Buenos Aires, Mexiko City, São Paulo, Bogotá
  • Asien: Mumbai

Mitarbeiter weltweit: mehr als 160 Investment Professionals in 17 Büros in 16 Ländern

Über den Buy-Out-Geschäftsbereich

Überblick Fonds- und Investitionsvolumen

Anzahl der aufgelegten Fonds seit Gründung: 14 Fonds

Verteilung:

  • Global Private Equity-Programm für Westeuropa und Nordamerika: 6 Fonds
  • Lateinamerika-Programm: 4 Fonds
  • Zentral-/Osteuropa-Programm: 4 Fonds

Eingeworbenes Kapital seit Gründung: Über EUR 19 Mrd. (USD 26 Mrd.)
Anzahl Investments seit Gründung: Mehr als 270 Transaktionen in 35 Ländern

Investitionsansatz/ -philosophie

Branchen:

  • Industrie
  • Gesundheitswesen
  • Dienstleistungen & Finanzdienstleistungen
  • Einzelhandel, Konsumgüter & Freizeitindustrie
  • Technologie, Medien & Telekommunikation (TMT)

Größe der Investments:

  • Eigenkapital: bis EUR 1 Mrd.
  • Unternehmenswert: bis EUR 2 Mrd.

Investitionsszenarien:

  • Unterstützung von Unternehmen durch Wachstumsfinanzierung in stark wachsenden Märkten und Branchen
  • Reorganisation und strategische Neuausrichtung von Unternehmen
  • Finanzierung von internationaler Expansion
  • Ausgründung und Weiterentwicklung von Konzern-Tochtergesellschaften

Für diese Investitionsszenarien erwerben die Advent Fonds mittelständische Unternehmen von Konzernen, anderen Finanzinvestoren und Familieneigentümern.
Wie wird Wert geschaffen? Eine nachhaltig erfolgreiche Unternehmensstrategie steht für Advent im Zentrum der Werterhaltung und Wertsteigerung. Advent International setzt bei Beteiligungen auf:

  • einen gezielten Ausbau der nationalen und inter­nationalen Marktposition durch u.a. Umsatzwachstum in bestehenden Absatzmärkten, Erschließung neuer regionaler Märkte, Investitionen in neue Produkte, Fokussierung oder Erweiterung der Geschäftsfelder, Stärkung der Vertriebsorganisation und Ergänzung des organischen Wachstums um Akquisitionen
  • eine klare Optimierung der Unternehmensstrukturen und internen Prozesse hinsichtlich Effizienz und Transparenz, z.B. durch Einkaufsoptimierung, Fokussierung oder Erweiterung der Wertschöpfungskette und Investitionen in das Standortkonzept
  • die Unterstützung und Beratung des Managements bei der Umsetzung der gewählten Geschäftsstrategie durch einen aktiven Beirat/Aufsichtsrat. Advent verfügt über einen Pool von branchenerfahrenen Experten und ehemaligen Spitzenmanagern, sogenannte Operating Partner

Was sind die USPs des PE-Hauses? Advents Portfoliofirmen profitieren insbesondere von der internationalen Präsenz, der langjährigen Erfahrung, dem branchenbezogenen Investitionsansatz und dem Operating Partner-Konzept. Leistungsmerkmale:

  • führende internationale Präsenz mit 17 lokalen Beratungsbüros in West- und Osteuropa, Nord- und Lateinamerika sowie Asien
  • umfangreiche Erfahrung und Expertise aus über mehr als 270 Transaktionen durch langjährige Fokussierung auf ausgewählte Branchen ein hohes Verständnis für die Unternehmen und Märkte
  • mit mehr als 27 Jahren Präsenz eines der etabliertesten Private Equity-Häuser überhaupt - seit 1991 erfolgreich in Deutschland
  • hochkarätiger Pool aus über 60 Operating Partnern, branchenerfahrenen Experten und ehemaligen Managern, für Beirats und Aufsichtsratspositionen
  • Spezialist für komplexe Beteiligungssituationen einschließlich Reorganisations- und Restrukturierungsthemen

Erfahrung auf deutschem Markt

  • Jahr Markteintritt: 1991 (Eröffnung des Frankfurter Büros)
  • Anzahl der Investments seit Markteintritt: 23
  • Gesamtes investiertes Eigenkapital: EUR 1,3 Mrd.
  • Anzahl IPOs: 1

Kontakt

Advent International GmbH
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main

Allgemein (GF)

Ralf Huep, Geschäftsführer
Advent International GmbH
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 955270 0
Fax: +49 (0)69 955270 20

Presse

Carolin Amann, FTI Consulting - Strategic Communications
Tel.: +49 (0)69 92037 132
Fax: +49 (0)69 92037 199
Email: carolin.amann@fticonsulting.com

Apax Partners

Über Apax Partners

  • Jahr der Gründung: 1969 in USA und 1981 in Europa
  • Namen Gründer/ Name Muttergesellschaft: Ronald Cohen, Maurice Tchenio, Alan Patricof
  • Geschäftsbereiche: Buy-Outs
  • Regionaler Fokus: Global
  • Büros/Mitarbeiter (Apax Fonds und Apax Partners) weltweit: rund 300 Mitarbeiter in weltweit zehn Büros

Über den Buy-Out-Geschäftsbereich

Überblick Fonds- und Investitionsvolumen

  • Anzahl der aufgelegten Fonds seit Gründung: 30
  • Akkumuliertes eingesammeltes Kapital seit Gründung: $ 35 Mrd.
  • Anzahl Investments seit Gründung: 211 Investitionen weltweit.

Investitionsansatz/ -philosophie:

Es ist unsere Zielsetzung, Managementteams dabei zu helfen, zu Gunsten des Unternehmens, seiner Angestellten und letzten Endes zu Gunsten von Millionen Menschen, deren Pensionskassen und Investitionspläne in die Apax Funds investieren, Vermögenswerte zu schaffen.

Wir arbeiten mit Verkäufern und Managementteams zusammen, um für alle Beteiligten langfristige Vermögenswerte zu schaffen.

Alle Portfoliounternehmen der Apax Funds werden eigenständig vom jeweiligen Management geleitet. Wir bringen unsere Expertise in die Beiräte und Aufsichtsräte der Portfoliounternehmen ein. Hierbei leisten unsere internationale Organisation und das Netzwerk unserer Berater eine große Hilfestellung.

Die Apax Funds konzentrieren sich ausschließlich auf privates Beteiligungskapital und beteiligen sich nicht an Unternehmen, um diese Beteiligung dann zur kurzfristigen Gewinnerzielung wieder zu verkaufen. Die Apax Funds blicken weiter in die Zukunft voraus und sind bereit, mit dem Management die unvermeidbaren Höhen und Tiefen des Geschäftslebens zu durchleben, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen.

Wir wissen, dass ein starkes Managementteam lukrative Anreize braucht, um in etablierten Unternehmen ein dynamisches, attraktives und unternehmerisch gepragtes Betriebsumfeld zu schaffen. So wird gleichzeitig ein noch größerer Erfolg erzielt.

Unser Wachstum begründet sich auf Professionalität und kompromissloser, ethischer Integrität.

Investitionskriterien

Von Apax Partners beratene Apax Funds erwerben Anteile an Großunternehmen, die über eine starke, etablierte Marktposition und das Potential für Expansionen verfügen.

Apax verfügt uber fundierte Erfahrungen in den folgenden fünf Wachstumsindustrien:

  • Technologie & Telekommunikation
  • Medien
  • Handel & Konsumgüter
  • Gesundheitswesen
  • Finanzdienstleistungen & Business Services

Unsere Berater sind mit ihrem global umspannenden Büro-Netzwerk in diesen fünf Sektoren aktiv und setzen umfangreiche unternehmensinterne Ressourcen und unseren Zugang zu Unternehmensnetzwerken so effizient wie möglich ein. Dies ermöglicht es uns, Zielunternehmen schnell zu beurteilen und ermöglicht Apax, schnell zu reagieren und kurzfristig Geschäfte abzuschließen. Wir sind in der Lage, globale Trends innerhalb eines Industriesektors zu erkennen und mit dem Management die dadurch identifizierten Geschäftspotentiale zu maximieren.

In jedem unserer Investitionssektoren konnen wir zahlreiche Erfolge vorweisen, bei denen unsere Investition es dem Unternehmen ermöglicht hat, zu wachsen, und zwar im größten Interesse aller Anteilseigner und Fondsinvestoren.

Bei der Arbeit mit dem Management und den Verkäufern setzen wir auf einen flexiblen Investitionsansatz und unser Ziel ist es, Interessen zum Nutzen aller zu verfolgen. Bei unseren Unternehmenskaufen erhält das Management einen erheblichen finanziellen Anteil am Unternehmen. Da wir in unseren fünf Industriesektoren als Experten anerkannt sind, kommen Management und Verkäufer, die eine Transaktion "außerhalb des großen Auktionsplatzes" abschließen wollen, auch häufig direkt auf uns zu.

Wir wissen, dass jedes Geschäft einzigartige Herausforderungen mit sich bringt. Aus diesem Grund haben wir innovative Geschaftsstrukturen entwickelt und umgesetzt. Apax Funds beschäftigen sich hauptsächlich mit wachsenden Unternehmen und werden stets die angemessenste Finanzierungsform einsetzen.

Wie wird Wert geschaffen?

Apax nutzt sein Sektorfachwissen, seine starke lokale Präsenz und breite, globale Plattform, um für die Investoren der Apax Funds Wertschöpfung zu erzielen, indem es die Managementteams der Portfoliounternehmen bei deren Wachstum unterstutzt und fördert.

Erfahrung auf deutschem Markt:

  • Jahr Markteintritt: 1990
  • Anzahl der Investments seit Markteintritt: 65
  • Gesamtes investiertes Eigenkapital: €2bn
  • Anzahl IPOs: 11

Kontakt

Adresse des deutschen Beraters der Apax Funds

Apax Partners Beteiligungsberatung GmbH
Possartstraße 11
81679 München

Ansprechpartner für Deutschland

(Geschäftsführer Apax Partners Beteiligungsberatung GmbH )
Michael Phillips
Tel.: +49 (0)89 99 89 09 0
Fax: +49 (0)89 99 89 09 33

Presse

Ira Wülfing
Ira Wülfing Kommunikation
Ohmstraße 1
80802 München
Tel:+49 (0)89 2000 30 33
Ira@wuelfing-kommunikation.de
www.wuelfing-kommunikation.de

Bain Capital

Über Bain Capital

  • 1984 von Strategieberatern gegründet.
  • 24 Jahre starkes Wachstum.

Fondsvolumen von $37 Millionen auf über $ 65 Milliarden gewachsen (davon ca. $ 30 Milliarden in Private Equity und Venture Capital; ca. $ 25 Milliarden in Debt Capital und ca. $ 10 Milliarden in Public Equity)

Eine der aktivsten Beteiligungsfirmen mit über 300 abgeschlossenen Transaktionen

Globale und integrierte Präsenz

  • Nordamerika: Boston, New York und Chicago
  • Europa: London und München
  • Asien: Hong Kong, Shanghai und Tokyo

Erfahrene Gruppe von Professionals

  • 200 Professionals in Private Equity

Über den Buy-Out-Geschäftsbereich

Wachstum von Bain Capital seit der Gründung

  • Fund I - 1984: Bain Capital Gründung in Boston mit $37 Millionen Fonds I
  • Fund II & Fund III - 1987/1989:
  • Closing der Fonds II and III insg. $160 Millionen
  • Fund IV - 1993: Closing des $350 Millionen Fonds IV
  • Fund V - 1996: Closing des $700 Millionen Fonds V
  • 1996: Gründung von Brookside Capital Partners - Brookside Capital Partners ist die Public Equity Investment Einheit von BainCapital
  • 1997: Gründung der Sankaty Advisors - Sankaty Advisors ist die Fixed Income Investment Einheit von BainCapital
  • 1998: Etablierung von $300 Millionen Pacific Equity Partners in Sydney
  • Fund VI - 1998: Closing des $1.5 Milliarden Fonds VI
  • 2000: Eröffnung des New Yorker & des Londoner Büros
  • 2001: Closing des $280 Millionen Venture Capital Fonds
  • Fund VII - 2001: Closing des $3.5 Milliarden Global Fonds VII
  • Fund VII-E - 2002: Closing des $500 Millionen Fonds VII-E (Europa)
  • 2002: Eröffnung des Münchener Büros
  • Fund VIII - 2004: Closing des $4,2 Milliarden Global Fonds VIII
  • Fund VIII-E - 2004: Closing des €1 Milliarde Fonds VIII-E (Europa)
  • 2004: Closing des $250 Millionen Venture Capital Fonds
  • 2005: Eröffnung des Büros in Chicago
  • 2005: Gründung von Absolute Capital Return Partners
  • 2005/2006: Eröffnung der Büros in Shanghai, Hong Kong & Tokyo
  • Fund IX - 2006: Closing des $10.0 Milliarden Global Fonds IX
  • 2007: Closing des $1 Milliarde Asien Fonds

Investment-Philosophie

Investmentansatz

Steigerung der Rendite durch operative Verbesserungen in Verbindung mit sachgerechter Fremdkapitalaufnahme

Portfolioansatz

  • Engagement zur Wertsteigerung in Portfolio-Unternehmen
  • Management leitet, Bain Capital berät

Anzahl Mitarbeiter

Über 200 Professionals in unseren 8 Büros in USA, Europa und Asien

Hintergrund Mitarbeiter

  • Strategische Unternehmensberatung
  • Operative Linienerfahrung
  • Investment Banking und Finanzierung

Hohes persönliches Engagement

Bis zu 10% des investierten Kapitals stammt von Bain Capital Mitarbeitern

Finanzierungs- / Kapitalmarktexpertise

  • Strategische und beratende Unterstützung
  • Industriewissen und -verbindungen

Kontakt

Munich Office

Bain Capital Munich Beteiligungsberatung GmbH
Maximilianstrasse 11
80539 Muenchen
Tel.: +49 (0)89 244 41 07 0
Fax: +49 (0)89 244 41 07 31
Email: infomunich@baincapital.com
Ansprechpartner: Ulrich Biffar
Geschäftsführer: Dr. Michael Siefke

Presse

Stanton Crenshaw Communications
250 Park Avenue South
New York
USA
Tel.: +1 (212) 780 1900

BC Partners

Über BC Partners

  • Gründungsjahr: 1987
  • Geschäftsbereich: Buy-Outs
  • Gesamtes verwaltetes Vermögen: € 49 Mrd.
  • Regionaler Focus: Europa, USA
  • Über 47 Professionals in Büros in Hamburg, London, Paris, Mailand, Genf, New York

Über den Buy-Out-Geschäftsbereich

Überblick Fonds- und Investitionsvolumen

  • Anzahl der aufgelegten Fonds: acht
  • Akkumuliertes eingesammeltes Kapital seit Gründung: € 12 Mrd.
  • Anzahl der Investments seit Gründung: 65
  • Verwaltetes Vermögen aktuell: € 25 Mrd.

Investitionsansatz/ -philosophie der von BC Partners beratenen Fonds

Investitionskriterien:

Markt und Umfeld

  • Attraktiver Markt: stabiles Marktumfeld, gutes Wachstumspotenzial
  • Stabile Nachfrage: geringe Substitutionsrisiken, breite Kundenstruktur, wenig Projektgeschäft
  • Internationales/Globales Marktumfeld

Unternehmen

  • Attraktives Produkt und Markenportfolio
  • Gute Wettbewerbsfähigkeit:
  • Marktführer (1-3), nachhaltiger Wettbewerbsvorteil, hohe Markteintrittsbarrieren
  • Loyale Kundenbasis
  • Solide und gut investierte Produktionsbasis
  • Möglichst wenig zyklischer cash flow
  • Unternehmenswert über €500 Mio.

Management

  • Erfahrenes und hoch motiviertes Team, mit der Bereitschaft, Geld in das Unternehmen und den Plan zu investieren
  • Interesse zusammen mit BC Partners die Investment-Strategie umzusetzen

Investition

  • Investition in mittelfristige strategische Entwicklung, inkl. substantieller Zusatzakquisitionen
  • Verkäufer der einen vertrauensvollen, unternehmerisch denkenden und handelnden Partner schätzt
  • Breite Exit Optionen mit primärem Ziel des IPOs

Investitionsanlässe:

  • Familiennachfolge
  • Veräußerungen durch Großkonzerne
  • Wachstumsunterstützung
  • Public to private
  • Privatisierungen
  • Erwerb von einem Finanzinvestor, Industriekonsolidierung.

Die von BC Partners beratenen Fonds investieren aus Überzeugung nicht in der Rüstungs- und Tabakindustrie.

USP’s:

BC Partners ist als führendes europäisches Private Equity-Haus ein vertrauensvoller Partner seiner Investoren und der Investments. Mit seinem Engagement tragen die von BC Partners beratenen Fonds eine große volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Verantwortung, deren sich das Unternehmen voll bewusst ist. Die von BC Partners beratenen Fonds wählen ihre Investments mit einer branchenweit einmaligen Sorgfalt aus und haben in ihrer 20-jährigen, erfolgreichen Unternehmensgeschichte unter Beweis gestellt, dass die BC Partners-Fondsinvestments sich langfristig zum Vorteil für den Markt, das Unternehmen und dessen Mitarbeiter entwickeln. Die bei BC Partners handelnden Personen sind im besten Sinne hanseatische Kaufleute, die mit großer Sorgfalt und umfassend verantwortlich agieren.

Erfahrung auf dem deutschen Markt

  • Jahr Markteintritt: 1987
  • Anzahl und Gesamtwert der Investments seit Markteintritt: 8 / € 9.2 Mrd.
  • durchschnittlicher Unternehmenswert: 1.2 Mrd. €
  • gesamtes investiertes Eigenkapital: 1.6 Mrd. €
  • Anzahl IPOs : 2

Kontakt

BC Partners

Stefan Zuschke
Managing Partner
Neuer Wall 55
20354 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 88 91770
Fax: +49 (0) 40 88 917710
Email: hamburg@bcpartners.com
www.bcpartners.com

Pressekontakt

Perfect Game Communications GmbH
Susanne Jahrreiss / Jörg Peter
Schlagintweitstr. 11
80638 München
Tel.: +49 (0)89 309 052 9500
Fax: +49 (0)89 309 052 950 90
Email: mail@perfect-game.de
www.perfect-game.de

The Blackstone Group

About The Blackstone Group

  • Year founded: 1985
  • Founders: Stephen A. Schwarzman & Peter G. Peterson
  • Parent Company: The Blackstone Group

Core business

Today, Blackstone is a leading global alternative asset manager and provider of financial advisory services listed on the New York Stock Exchange (ticker symbol BX) with total assets under management of approximately $98.2 billion as of September 30, 2007.

Areas of business include:

  • Corporate Private Equity
  • Real Estate
  • Marketable Alternative Asset Management (funds of hedge funds, mezzanine funds, senior debt vehicles, proprietary hedge funds, closed-end mutual funds)
  • Financial Advisory (Corporate and Mergers and Acquisitions Advisory, Restructuring and Reorganisation Advisory)
  • Fund Placement Advisory

Regional focus and number of employees

As of September 30, 2007, we had 65 senior managing directors, employed approximately 520 other investment and advisory professionals and a total number of staff of over 1,000 at our headquarters in New York and our offices in Atlanta, Boston, Chicago, Dallas, Los Angeles, San Francisco, London, Paris, Mumbai, Hong Kong and Tokyo.

Corporate Private Equity

Transaction size range: BCP V’s average equity investment has been approximately $487 million, with a range, to date, of $49.1 million (Emcure in India) to $1.5 billion (Hilton Hotels)
Total number of funds since inception: Blackstone has managed five general private equity funds as well as one specialized fund, focusing on media and communications-related investments
Accumulated total capital since founding: $35.9 billion raised
Total number of investments since founding: 126 investments/commitments
Total number of investments in Germany: Since 1988, approximately 11 transactions either headquartered in Germany or with a strong German component
Combined value of the current portfolio consisting of 48 companies: $18.6 billion of unrealized value as of September 30, 2007
Key sectors: telecoms, media, healthcare, leisure, all sectors

Investment Philosophy

The Blackstone Group (NYSE:BX) is a leading global alternative asset manager and provider of financial advisory services. Its alternative asset management businesses include the management of corporate private equity funds, real estate opportunity funds, funds of hedge funds, mezzanine funds, senior debt funds, proprietary hedge funds and closed-end mutual funds. The Blackstone Group also provides various financial advisory services, including mergers and acquisitions advisory, restructuring and reorganization advisory and fund placement services. We create value by combining an intimate understanding of local businesses and the environment in which they operate, applying knowledge from our global network and expertise to drive forward value-creation plans for our portfolio companies.

Corporate Private Equity

We are a world leader in private equity investing, having managed five general private equity funds as well as one specialized fund, focusing on media and communications-related investments. We established this business in 1987. We pursue transactions throughout the world, including not only typical leveraged buyout acquisitions of seasoned companies but also transactions involving start-up businesses in established industries, turnarounds, minority investments, corporate partnerships and industry consolidations.

Real Estate

Since 1992, our real estate business has been a diversified, global operation, with investments in a variety of sectors and geographic locations. We have managed six general real estate opportunity funds and two internationally focused real estate opportunity funds. Our real estate opportunity funds have made significant investments in lodging, major urban office buildings, residential properties, distribution and warehousing centers and a variety of real estate operating companies.

Marketable Alternative Asset Management

Our marketable alternative asset management segment, established in 1990, comprises our management of funds of hedge funds, mezzanine funds, senior debt vehicles, proprietary hedge funds and publicly-traded closed-end mutual funds.

Funds of hedge funds

We manage a variety of funds of hedge funds, which are investment funds that invest in third-party hedge funds. The funds of hedge funds that we manage comprise a wide range of different portfolios and investment strategies, including broadly diversified funds, strategy focused funds, opportunistic funds and client customized funds. We are one of the ten largest independent funds of hedge fund managers in the world.

Mezzanine funds

We manage funds that invest primarily in the mezzanine debt of middle-market companies arranged through privately negotiated transactions. These investments are generally structured to earn current income through interest payments and may also include return enhancements including warrants or other equity-linked securities.

Senior debt vehicles

We manage vehicles that invest primarily in senior secured loans and other debt instruments. These vehicles are of the type commonly referred to as collateralized debt obligation or collateralized loan obligation funds.

Liquidity fund

Blackstone closed on a $1.3 billion credit liquidity fund that seeks concentrated investment opportunities across a range of securities that emerge from the recent dislocation in the credit markets. This fund intends to use modest leverage to achieve returns that will generally come through interest payments.

GSO

On January 10, 2008, Blackstone announced that it has agreed in principle on terms under which Blackstone will acquire GSO Capital Partners ("GSO”). GSO is a premier credit focused alternative asset manager with approximately $10 billion under management. It manages a multi-strategy credit opportunity fund, a mezzanine fund, a senior debt fund and various CLO vehicles. Blackstone is expected to combine GSO’s businesses with its own credit businesses. The combined businesses will be managed by the three founding members of GSO, Bennett Goodman, Tripp Smith and Doug Ostrover. The acquisition is subject to executing a definitive purchase agreement and if all conditions are satisfied, the transaction is expected to close within 60 days of the announcement.

Proprietary hedge funds

We have two proprietary hedge fund advisors:

  • Blackstone Distressed Securities Advisors invests primarily in distressed and defaulted debt securities and related equities, with an emphasis on smaller, less efficiently traded issues
  • Blackstone Kailix Advisors invests primarily in equity investments on a long and short basis

Closed-end mutual funds

We are the investment manager of two publicly-traded closed-end mutual funds — The India Fund, Inc. and The Asia Tigers Fund, Inc. The India Fund’s investment objective is long-term capital appreciation through investing primarily in the equity securities of Indian companies. The India Fund is the largest India-focused closed-end mutual fund in the United States. The Asia Tigers Fund’s investment objective is long-term capital appreciation through investing primarily in the equity securities of Asian companies.

Financial Advisory

Our financial advisory segment comprises our corporate and mergers and acquisitions advisory services, restructuring and reorganization advisory services and fund placement services for alternative investment funds.

Corporate and Mergers and Acquisitions Advisory

Since 1985, our corporate and mergers and acquisitions advisory services operation has advised on transactions with a total value of more than $325 billion. Professionals in this area have a wide array of specialized industry knowledge and experience and provide all types of corporate and financial advisory services with a wide range of transaction execution capability.

Restructuring and Reorganization Advisory

Our restructuring and reorganization advisory operation is one of the leading advisers to companies and creditors in restructurings and bankruptcies. Since 1991, we have advised on more than 150 distressed situations, both in and out of bankruptcy proceedings, involving more than $350 billion of total liabilities.

Fund Placement Advisory Group

The Park Hill Group is our fund placement business. Since it commenced operations in 2005, The Park Hill entities have assisted clients in raising an aggregate of $65.9 billion of capital for 44 funds.

Blackstone’s Limited Partners

Breakdown of limited partners (in Blackstone Real Estate Partners VI, Blackstone Real Estate Partners International II, and Blackstone Capital Partners V of as December 3, 2007) that can invest in companies globally:

Contact

The Blackstone Group
European Corporate Communications

Sophia Harrison
Tel.: +44 (0)20 7451 4295
E-Mail: harrison@blackstone.com

Helen Winning
Tel.: +44 (0) 20 7451 4344
E-Mail: winning@blackstone.com

The Carlyle Group

Über The Carlyle Group

  • Gründungsjahr: 1997
  • Gründer: David Rubenstein, Dan D’Aniello, Bill Conway
  • Geschäftsbereiche: Private Equity, Real Assets, Global Market Strategies und Fund-of-Fund Solutions
  • Gesamtes verwaltetes Vermögen (AuM) per 31. März 2011: $ 107,6 Mrd, 84 aktive Fonds
  • Anzahl Büros und Mitarbeiter: Über 1000 Mitarbeiter in 20 Ländern

Über den Geschäftsbereich Private Equity

  • Anzahl der aufgelegten Fonds seit Gründung: 86
  • Akkumuliertes eingesammeltes Kapital seit Gründung: $ 153 Mrd
  • Anzahl Investments seit Gründung:
    • Investments: 414
    • Branchen: Automobil & Transport, Energie, Finanzdienstleistung, Industrie, Infrastruktur, Konsum & Einzelhandel, Luftfahrt und Verteidigung, Pharma, Technologie & Dienstleistungen sowie Telekommunikation & Medien
  • Verwaltetes Vermögen im Bereich Buy Out
    • Verwaltetes Vermögen: $ 57 Mrd
    • Gegenwärtige Investments: 161
    • Mitarbeiter gesamt 2011: 600.000 Branchen: Automobil & Transport, Energie, Finanzdienstleistung, Industrie, Infrastruktur, Konsum & Einzelhandel, Luftfahrt und Verteidigung, Pharma, Technologie & Dienstleistungen sowie Telekommunikation & Medien

Anlagephilosophie

Anlagekriterien

Der Anlagefokus liegt auf Sektoren, in denen Carlyle über langjährige und umfangreiche Expertise verfügt. Carlyle vertritt einen konservativen Investmentansatz, der auf unter dem Branchenschnitt liegende Übernahmepreise abzielt und eine ausführliche Due Dilligence bei jeder Transaktion umfasst.

Branchen: Automobil & Transport, Energie, Finanzdienstleistung, Industrie, Infrastruktur, Konsum & Einzelhandel, Luftfahrt und Verteidigung, Pharma, Technologie & Dienstleistungen sowie Telekommunikation & Medien

Das europäische Buy-Out-Team investiert in Transaktionen, deren Gesamtwert zwischen 300 Mio und 5 Mrd Euro liegen.

Wertschöpfung

Basierend auf diesem konservativen und disziplinierten Ansatz strebt Carlyle Partnerschaften mit Konzernen und Familienunternehmen an. Ziel von Carlyle ist es dabei, die Portfoliounternehmen bei Repositionierung und Wachstum zu unterstützen und diesen dadurch eine führende Rolle im europäischen bzw. weltweiten Markt zu ermöglichen. Dazu verfügt Carlyle in Europa über ein starkes, lokales Investment-Team mit umfangreicher Berufserfahrung in Industrie, Unternehmensberatung, Banking und Wirtschaftsprüfung. Carlyles Mitarbeiter in Barcelona, London, Mailand, München und Paris sind sowohl mit dem lokalen Geschäftsumfeld als auch mit den jeweiligen kulturellen Besonderheiten bestens vertraut.

Investment Strategie

Partnerschaft mit Unternehmen: Das Carlyle-Team strebt Partnerschaften mit großen Industrie- und Dienstleistungs-unternehmen an, die einen Spin-off oder die beschleunigte Entwicklung einzelner Tochtergesellschaften zum Ziel haben.

Branchenspezialisierung: In Europa konzentriert sich das Team auf Investitionen in Sektoren, in denen es über langjährige Transaktionsexpertise verfügt.

Globale und lokale Expertise: Carlyle kombiniert auf einzigartige Weise starke lokale Präsenz und tiefes Verständnis für die jeweiligen Geschäftsgegebenheiten mit einer globalen Plattform und der Erfahrung von globalen Teams von Industrieexperten in den Bereichen Automobil & Transport, Energie, Finanzdienstleistung, Industrie, Infrastruktur, Konsum & Einzelhandel, Luftfahrt und Verteidigung, Pharma, Technologie & Dienstleistungen sowie Telekommunikation & Medien

Partnerschaft mit Familien: Aufgrund zahlreicher Transaktionen mit familiengeführten Unternehmen, hat Carlyle große Erfahrung um Familienunternehmen bei der strategischen und operativen Neuausrichtung zu begleiten. Nicht selten werden dabei divergierende Ansichten in Bezug auf Strategie, Liquidität, Nachfolge oder auch Kapitalstruktur zu einem für alle Beteiligten tragbaren Ergebnis geführt um das Unternehmen nachhaltig in seinem Wachstum zu stärken.

Finanzielle Unterstützung: Neben den vorhandenen Eigenkapitalressourcen verfügt Carlyle über ein gut ausgebautes Netzwerk von Banken, das schnell mobilisiert werden kann, um komplexe Finanzierungen für große Investments zu strukturieren.

Mehrwert für Portfolio-Unternehmen: Nach dem Einstieg unterstützt Carlyle die Entwicklung seiner Portfoliounternehmen aktiv unter anderem durch selektive Add-on Akquisitionen um die Marktstellung des jeweiligen Unternehmens weiter zu verbessern.

Carlyles Alleinstellungsmerkmale

Carlyle unterscheidet sich von den Wettbewerbern durch seine globale Präsenz und seine detaillierte Kenntnis der lokalen Märkte. Unser Motto lautet deshalb: "Global Vision - Local Insight". Global, weil Carlyle über 80 Fonds in 20 Ländern steuert; Lokal, weil unsere über 590 Investment Professionals in ihren Heimatländern arbeiten. Carlyle unterscheidet sich zudem auch durch seinen konservativen Investment-Ansatz. Wir streben grundsätzlich eine nachhaltige Wertentwicklung an. Darüber hinaus investieren Carlyles Mitarbeiter ihr eigenes Geld gemeinsam mit unseren Investoren in die Transaktionen - wenn wir also sagen, dass wir das Geld unserer Investoren wie unser eigenes behandeln, dann meinen wir das auch so.

Präsenz in Deutschland

  • Markteintritt: 1997
  • Anzahl der Investments (D/A) seit Markteintritt: 16
  • Investiertes Eigenkapital: ca 1 Mrd EUR
  • Zahl der Börsengänge: 1 (Andritz)

Kontakt

Büro Deutschland

Managing Director: Dr. Dennis Schulze, Michael Schuster
Carlyle Beratungs GmbH
Promenadeplatz 8
80333 München
T +49 89 24 44 60 0

Kontakt Medien

Katharina Gebsattel
PN Kommunikation
T +49 172 718 68 57
katharina.gebsattel@vub.de
Rory MacMillan
Director, External Affairs EMEA
Lansdowne House
57 Berkeley Square
London W1J 6ER
+44 207 894 1630
roderick.macmillan@carlyle.com

Cinven

Über Cinven

  • Jahr der Gründung: 1977
  • Namen Gründer/ Name Muttergesellschaft: Cinven Ltd.
  • Geschäftsbereiche (Buy-Outs, Venture Capital, etc.): Große Buy-Outs (> € 500 Mio.)
  • Gesamtes verwaltetes Vermögen aktuell: €8,9 Mrd.
  • Regionaler Fokus: Europa
  • Büros/Mitarbeiter weltweit: Die Cinven Gruppe hat Büros in Frankfurt, London, Mailand und Paris und beschäftigt 56 Investment Professionals (paneuropäisch).

Cinven ist eine der führenden und erfolgreichsten europäischen Private Equity-Gesellschaften. Unter Führung von Cinven wurde in ganz Europa in Buy-outs im Wert von insgesamt über €60 Milliarden investiert. Im Jahr 2006 schloss Cinven den neuesten Fonds mit einem Volumen von €6,5 Milliarden. Er ist damit einer der größten Private Equity-Fonds mit exklusivem Fokus auf europäische Buy-outs und setzt sich aus über 100 institutionellen Investoren aus über 20 Ländern zusammen.

Mit Büros und Tochtergesellschaften in Frankfurt, London, Mailand und Paris fokussiert sich Cinven ausschließlich auf Wachstums- und Wertsteigerungsstrategien für Unternehmen mit Hauptsitz in Europa, die entweder bereits Marktführer sind oder das Potenzial dazu haben. Dabei sollte der Unternehmenswert mindestens €500 Millionen betragen.

Über den Buy-Out-Geschäftsbereich

Überblick Fonds- und Investitionsvolumen

  • Anzahl der aufgelegten Fonds seit Gründung: 4
  • Akkumuliertes eingesammeltes Kapital seit Gründung: €15,5 Mrd.
  • Anzahl Investments seit Gründung: 419
  • Verwaltetes Vermögen aktuell: €8,9 Mrd.

Investitionsansatz/ -philosophie

Investitionskriterien

Cinven fokussiert sich ausschließlich auf Wachstums- und Wertsteigerungsstrategien für Unternehmen mit Hauptsitz in Europa, die entweder bereits Marktführer sind oder es in Zukunft werden können. Dabei sollte der Unternehmenswert mindestens €500 Millionen betragen.

Wie wird Wert geschaffen?

Seit 1988 konzentriert sich Cinven auf Buy-outs großer Unternehmen, die über umfangreiche Geschäftsaktivitäten in Europa verfügen. Innerhalb seiner Beteiligungsgesellschaften übernimmt Cinven als kontrollierender Investor durch Unterstützung und Beratung eine aktive Rolle, um mit Hilfe dreier vielfach bewährter Strategien den Unternehmenswert zu steigern.

  • Sektorenbasierte Generierung von Investitionsmöglichkeiten: Cinven nutzt seine Branchenkenntnisse und paneuropäische Präsenz zur Identifikation attraktiver Investitionschancen in ganz Europa.
  • Aktive Strategien zur Wertsteigerung: Cinven setzt mehrfach erfolgreich erprobte Strategien zur Verbesserung des Kerngeschäfts und Steigerung des Umsatzes ein.
  • Aktives Beteiligungsmanagement: Nach der Akquisition setzt Cinven im Vorfeld identifizierte Wertsteigerungsstrategien im Wege eines aktiven Beteiligungsmanagements systematisch um.
Bei der Wertsteigerung liegt Cinvens Fokus in der Regel auf fünf Hauptstrategien
  • Fokussierung auf das Kerngeschäft: Umverteilung der Ressourcen zur stärkeren Fokussierung des Unternehmens auf seine Kernkompetenzen
  • Expansion des existierenden Geschäfts: Weiterentwicklung und Expansion des Unternehmens innerhalb seiner bestehenden Märkte
  • Konsolidierung der Industrie: Erwerb und Zusammenschluss branchenverwandter Unternehmen zur Stärkung ihrer Wettbewerbsposition
  • Strategische Neuorientierung: Anpassung der Unternehmensstrategie, um von neuen Markttrends zu profitieren
  • Expansion in neue Märkte: Nutzung von Gelegenheiten neue Märkte zu erschließen und zu entwickeln
Was sind die USPs des PE-Hauses?
  • Es ist die Kombination verschiedener Eigenschaften, die Cinven zu einem der bedeutendsten und erfolgreichsten Investoren im europäischen Buy-out-Markt macht:
  • Branchenpionier und führend bei großen europäischen Buy-outs
  • Außerordentlich erfolgreiche Investmentperformance
  • Langjährige Investmenterfahrung und einzigartige Kontinuität innerhalb des Investmentteams
  • Strategische, sektorspezifische Fokussierung
  • Paneuropäisch integriertes Investmentteam
  • Bewährte Wertsteigerungsstrategien
  • Beständig erfolgreiche Investmentstrategie

Erfahrung auf deutschem Markt

  • Jahr Markteintritt: 1999 (Eröffnung des Büros der Tochtergesellschaft in Frankfurt)
  • Anzahl und Gesamtwert der Investments seit Markteintritt: Drei Investments, Gesamtwert über €3 Mrd.
  • Durchschnittlicher Unternehmenswert: über €1 Mrd.
  • Gesamtes investiertes Eigenkapital: c. € 675 Mio. (nur Cinven Anteil)
  • Anzahl IPOs: 0

Kontakt

Cinven GmbH

60311 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 90027 0
Fax: +49 (0)69 90027 100
Ansprechpartner: Bruno Schick, Geschäftsführer

Presse

Markus Breidenstein / Katharina Forster, FTI Consulting - Strategic Communications
Tel.: +49 (0)69 92037 115 / 114
Fax: +49 (0)69 92037 199
Email: markus.breidenstein@fticonsulting.com / katharina.forster@fticonsulting.com

CVC Capital Partners

Über CVC Capital Partners

  • Jahr der Gründung: 1981
  • Entstehung: Gegründet als Citigroup Venture Capital, seit 1993 im Besitz der Partner (Management Buy-Out)
  • Geschäftsbereiche: Leveraged Buy-Outs
  • Gesamtes verwaltetes Vermögen aktuell: € 38,9 Mrd.
  • Regionaler Fokus: Europa, Asien, USA
  • Büros/Mitarbeiter weltweit: 20 Büros mit ca. 280 Mitarbeitern weltweit

CVC Capital Partners ist ein führendes globales Private-Equity-Unternehmen. Die Firma wurde 1981 gegründet und ist heute mit 20 Niederlassungen und über 280 Mitarbeitern in Europa, Asien und den USA präsent. Seit der Firmengründung hat CVC Fonds mit einem Volumen von 38,9 Mrd. Euro aufgelegt und verwaltet. Im Juli 2008 wurde der CVC European Equity Partners V Fonds in Höhe von 8,3 Mrd. Euro geschlossen. Ergänzt wurde er im Januar 2007 durch den CVC Tandem-Fonds in Höhe von 4 Mrd. Euro. In Asien investiert CVC derzeit Mittel aus seinem CVC Asia Pacific III Fonds mit einem Volumen von 4,2 Mrd. US-Dollar. CVC ist die einzige große Private-Equity-Firma, die bei all ihren Fonds zu den besten 25% ihres Jahrgangs gehörte. In Deutschland ist CVC seit 1986 vertreten. Das CVC-Büro befindet sich in Frankfurt. Die Portfolio-Unternehmen von CVC im deutschsprachigen Raum beschäftigen zusammen ca. 59.000 Mitarbeiter und erzielen einen Umsatz von über 20 Mrd. Euro. Dazu zählen Evonik, Flint, ista und Sunrise.

Über den Buy-Out-Geschäftsbereich

Überblick Fonds- und Investitionsvolumen

  • Anzahl der aufgelegten Fonds seit Gründung: 9 (6 Europa-, 3 Asien-Fonds)
  • Akkumuliertes eingesammeltes Kapital (inkl. Zusagen bei aktuellen Fonds) seit Gründung: € 38,9 Mrd.
  • Anzahl Investments seit Gründung: Beteiligung an ca. 300 Unternehmen.
  • Verwaltetes Vermögen aktuell: € 30 Mrd., in Portfolio-Unternehmen mit € 110 Mrd. kumuliertem Umsatz und insgesamt 400.000 Mitarbeitern

Investitionsansatz/ -philosophie

Investitionskriterien
  • Eine solide Geschäftsstrategie muss vorhanden sein.
  • Die Unternehmen müssen über eine starke Marktposition verfügen.
  • Stabile Zahlungsströme sollten gegeben sein.
  • Ein talentiertes und erfahrenes Management sollte dem Unternehmen vorstehen.
  • Hohe Erträge aus intern investiertem Kapital sollten gegeben sein.
  • Die Unternehmen müssen eine überzeugende Wachstumsperspektive haben (organisch oder durch Akquisitionen).
Wie wird Wert geschaffen?
  • CVC unterstützt die Portfoliounternehmen bei Akquisitionen.
  • CVC begleitet notwendige strategische Neuausrichtungen sowie Restrukturierungen.
  • CVC optimiert die Corporate-Governance-Strukturen bei den Portfoliounternehmen.
Wodurch unterscheidet sich CVC von anderen PE-Häusern?
  • CVC hat in Europa seit Firmengründung über € 32 Mrd. investiert - mehr als jede andere Private-Equity-Firma.
  • CVC zählt zu den wenigen europäischen Private-Equity-Firmen, die auch in Asien und den USA präsent sind.
  • CVC ist seit über 25 Jahren mit einem eigenen Büro in Deutschland vertreten.
  • CVC hat sich in Deutschland bereits an 28 Unternehmen beteiligt und diese im Durchschnitt sechs Jahre gehalten.
  • CVC hat über alle bisherigen Fonds hinweg eine weit überdurchschnittliche Rendite erzielt: Alle Fonds gehörten bezüglich ihrer Rendite zu den besten 25 Prozent ihres Jahrgangs.

Erfahrung auf deutschem Markt

  • Jahr Markteintritt: 1986
  • Anzahl und Gesamtwert der Investments seit Markteintritt: Beteiligung an 28 Unternehmen mit einem kombinierten Unternehmenswert von ca. € 8 Mrd.
  • durchschnittlicher Unternehmenswert: ca. € 400 Mio.
  • gesamtes investiertes Eigenkapital: ca. € 2 Mrd.
  • Anzahl IPOs: keiner in Deutschland

Kontakt

CVC Capital Partners (Deutschland) GmbH

Marc Strobel, Partner
WestendDuo
Bockenheimer Landstr. 24
60323 Frankfurt am Main
Tel: +49 (69) 97 583 521
Fax: +49 (69) 97 583 511

Ansprechpartner Presse

Oda von Dreising
Hering Schuppener Consulting
Tel.: + 49 (0) 69 92 18 74 47
Dr. Phoebe Kebbel
Hering Schuppener Consulting
Tel.: + 49 (0) 69 92 18 74 77

Mainzer Landstr. 43-45
60329 Frankfurt
Fax: +49 (0) 69 92 18 74 82
E-Mail: cvc@heringschuppener.com

Kohlberg Kravis Roberts & Co.

Über Kohlberg Kravis Roberts & Co.

KKR & Co. L.P. (zusammen mit verbundenen Unternehmen "KKR") ist ein weltweit führender Investor mit einem Anlagevermögen von USD 61,9 Mrd. (Stand: 30. Juni 2011). KKR wird von Henry Kravis und George Roberts geleitet.

  • KKR ist mit seinen Standorten weltweit vertreten und investiert über unterschiedliche Anlagefonds und -strukturen in eine Vielzahl von Anlageklassen (Private Equity, Infrastruktur, Rohstoff-Sektor).
  • Im Private-Equity-Bereich zielen wir darauf ab, den Wert unserer Unternehmen zu steigern, indem wir unsere Portfoliounternehmen mit operativem Know-how unterstützen, unsere Investments aktiv und partnerschaftlich begleiten sowie kontinuierlich deren Entwicklung überprüfen.
  • Enge Kundenbeziehungen und eine leistungsfähige Kapitalmarktplattform ergänzen KKRs Investment-Expertise und stärken unsere Kommunikation mit den Investoren.
  • Die Aktien der Gesellschaft werden seit Juli 2009 an der New York Stock Exchange gehandelt (NYSE:KKR).
  • KKR hat im Jahr 2009 die UN-Grundsätze für Verantwortungsbewusste Investments unterzeichnet (UN-PRI).

Seit unserer Gründung zählen wir zu den führenden Akteuren in der Beteiligungsbranche. Wir haben weltweit über 190 Private-Equity-Investments mit einem Transaktionsvolumen von insgesamt mehr als USD 445 Mrd. getätigt (Stand: 30. Juni 2011).

Geographische Expansion insbesondere in Asien sowie der Aufbau komplementärer Sparten in den Bereichen Fixed Income, Kapitalmarkt, Infrastruktur und Rohstoffe haben in den vergangenen Jahren entscheidend zu unserem Wachstum beigetragen. Auch in diesen jüngeren Geschäftsbereichen setzen wir auf unsere Kernkompetenzen und unsere Branchenexpertise. Unser Ziel ist es dabei, Investitionschancen für uns und unsere Unternehmen zu identifizieren und wahrzunehmen.

Über den Buy-Out-Geschäftsbereich (Private Equity)

KKR hält in seinem Private Equity-Portfolio derzeit 68 Unternehmen mit einem Umsatz von über USD 200 Mrd. und 900.000 Mitarbeitern aus 14 unterschiedlichen Branchen (Stand: 30. Juni 2011).

Im Rahmen unserer Private-Equity-Investments ist es unser Ziel, partnerschaftlich mit den Managementteams unserer Portfoliounternehmen zusammenzuarbeiten, um in den Unternehmen Wachstum zu generieren und die Produktivität zu steigern. Der Aufbau stärkerer und besserer Unternehmen schafft Wert für unsere Investoren, für die Portfoliounternehmen selbst, für deren Mitarbeiter und für die Städte und Gemeinden, in denen sie tätig sind. Unseren Beitrag zur Entwicklung leistungsfähigerer Unternehmen sehen wir auch in der Zusammenarbeit mit den Portfoliounternehmen bei wichtigen Themen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Good Governance.

Wir sind überzeugt, dass die Berücksichtigung dieser Themen entscheidend zum langfristigen Erfolg unserer Beteiligungen beiträgt. Aus diesem Grund haben wir uns im Jahr 2009 zur Einhaltung der weltweit anerkannten freiwilligen Grundsätze für Verantwortungsbewusste Investments der Vereinten Nationen verpflichtet.

Darüber hinaus haben wir eine führende Rolle bei der Entwicklung von Richtlinien für verantwortungsvolles Investieren des Private Equity Growth Capital Council eingenommen. Uns ist es auch wichtig, die Performance unserer Portfoliounternehmen im Hinblick auf die Umwelt zu verbessern. Mit unserem eigens dafür initiierten "Green Portfolio Program" haben wir im vergangenen Jahr große Fortschritte erzielt: http://green.kkr.com.

Auch wenn wir seit unserer Gründung sehr komplexe Buy-Out-Transaktionen durchgeführt haben, ist unser Investitionsansatz letztendlich einfach:

  • Wir kaufen Unternehmen, die in ihrem Markt zu den Branchenführern gehören oder das Potenzial dafür haben und arbeiten gemeinsam mit deren Management daran, sie zu nachhaltig wachsenden Unternehmen auszubauen - und damit ihren Wert erheblich zu steigern.
  • Als Partner hochmotivierter Managementteams konzipieren und setzen wir betriebliche Veränderungen um, um den Unternehmen die nächsten Wachstumsschritte zu ermöglichen und sie dabei zu begleiten.
  • Durch den Einsatz von privatem Eigenkapital in KKR-Fonds stellen die KKR-Mitarbeiter sicher, dass die Interessen mit denen der Investoren im Einklang sind.
  • Hinzu kommt: In unseren Unternehmen machen wir die Manager zu Eigentümern, zu Unternehmern. Auch sie beteiligen sich mit ihrem privaten Vermögen am Geschäft und verfolgen damit die gleichen Ziele wie wir und die Investoren.
  • KKR ist ein langfristiger Investment-Partner, der seine Beteiligungen an Unternehmen durchschnittlich fünf bis sieben Jahre hält und auch nach einem Ausstieg mit den Unternehmen verbunden bleibt

Erfahrung auf deutschem Markt

KKR investiert seit über zehn Jahren im deutschen Markt. Derzeit befinden sich die Firmenzentralen von sechs der 68 KKR-Portfoliounternehmen in Deutschland:

Darüber hinaus sind verschiedene weitere KKR-Portfoliounternehmen stark in Deutschland vertreten. Eine komplette Aufstellung unserer Portfoliounternehmen finden Sie hier: http://www.kkr.com/partners/portfolio-partners.php.

Kontakt

Kohlberg Kravis Roberts & Co. Ltd.
Johannes P. Huth, Head of KKR Europe
Stirling Square
7 Carlton Gardens
London SW1Y 5AD
Tel.: +44 207 839 9800

Ansprechpartner Presse

Hering Schuppener Consulting Strategieberatung für Kommunikation GmbH
Anna Sperber, Associate Director
Mainzer Landstr. 41
Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 921 874 0

Permira

Über Permira

  • Jahr der Gründung: 1985
  • Namen Gründer: Schroder Ventures
  • Geschäftsbereiche: Buy-Outs
  • Gesamtes verwaltetes Vermögen aktuell: € 21,6 Mrd.
  • Regionaler Fokus: international
  • Büros/Mitarbeiter weltweit: 12 Büros / 138 Profressionals

Über den Buy-Out-Geschäftsbereich

Überblick Fonds- und Investitionsvolumen

Anzahl der aufgelegten Fonds seit Gründung: 19 Fonds
Akkumuliertes eingesammeltes Kapital (inkl. Zusagen bei aktuellen Fonds) seit Gründung: € 21,6 Mrd.
Anzahl Investments seit Gründung: Knapp 200 Transaktionen in mehr als 15 Ländern
Verwaltetes Vermögen aktuell: Die Permira Fonds haben derzeit 23 Portfoliounternehmen in Europa, USA und Asien mit rund 200.000 Mitarbeitern, die einen Umsatz von € 45 Mrd. erwirtschaften.

Investitionsansatz/ -philosophie

Investitionskriterien
  • Branchenfokus: Industrie, Konsumgüter, TMT (Technologie, Medien, Telekommunikation), Gesundheitswesen, Finanzindustrie
Die Permira Fonds investieren u. a. in
  • Finanzakquisitionen
  • Leveraged Buy-outs und Buy-ins
  • Going Privates
  • Turnarounds
  • Wachstumsfinanzierungen

Genauso wichtig wie die Art der Transaktion ist die jeweilige Ausgangssituation. Die Permira Fonds konzentrieren sich auf Investments, bei denen ein Wertentwicklungspotenzial erkennbar ist. Typische Ausgangssituationen hierfür sind:

  • Ein nicht zum Kerngeschäft gehörender Unternehmensbereich soll veräußert werden.
  • Ein Familienunternehmen soll sich weiter entwickeln.
  • Das Unternehmen soll organisch wachsen.
  • Die betrieblichen Prozesse eines unterdurchschnittlich wirtschaftenden Unternehmens sollen optimiert werden.
  • Eine Branche soll konsolidiert werden.

Investments dieser Art sind häufig komplex und erfordern ausreichend Ressourcen. Das Team mit mehr als 120 Beratern ist in der Lage, die Permira Fonds bei diesen Transaktionen erfolgreich zu beraten.

Transaktionsgröße

Die Permira Fonds konzentrieren sich auf Akquisitionsmöglichkeiten mit Transaktionsvolumina ab € 500 Millionen.

Die Permira Fonds übernehmen hauptsächlich Mehrheits- oder wesentliche Minderheitsbeteiligungen.

Wie wird Wert geschaffen?

Die Konzentration auf die Optimierung der Finanzierung reicht heute für ein erfolgreiches Private Equity-Geschäft nicht mehr aus. Permira verfolgt daher einen anderen Ansatz:

  • International reach, local approach:
    Permira ist ein integriertes internationales Unternehmen mit einer starken lokalen Präsenz vor Ort. Dort arbeiten Teams, die sich auf dem jeweiligen Markt bestens auskennen und die Mentalität und Kultur des Landes verstehen.
  • Erfahrung über drei Jahrzehnte:
    Bereits in den 80er-Jahren hat Permira seine Büros in London, Frankfurt, Paris und Mailand eröffnet und die Permira Fonds seitdem bei mehr als 280 Transaktionen beraten. Zwischen 2002 und 2005 wurden neue Büros in New York, Stockholm, Madrid und Tokio eröffnet.
  • Das Geschäft verstehen:
    Branchen-Know-how: Die Permira Fonds verfolgen einen Investmentansatz, dessen Fokus auf dem tiefen Verständnis für das Unternehmen, die Produkte, die Märkte, die Entwicklungspotenziale und Personen liegt. Dies ist das Herzstück der Investmentanalyse - und nicht das Streben nach Arbitragegewinnen aus cleveren Finanzstrukturen. Das Ziel von Permira ist es, das Unternehmen zu wandeln, nicht nur seine Bilanz.
  • Großes Team mit viel Erfahrung:
    Das Team von Permira besteht aus mehr als 100 Professionals und ist eines der größten Investments-Teams mit Fokus auf große Buy-Out-Transaktionen in Europa. Die unterschiedliche berufliche Erfahrung der Berater ist ein weiterer wichtiger Aspekt, um die Permira Fonds auch bei besonders komplexen Transaktionen beraten zu können. Die Fonds können jederzeit auf fundierte Branchen-, Finanz-, Beratungs-, Rechts- und unternehmerische Kenntnisse zurückgreifen.
  • Flexibilität in jeder Situation:
    Jeder Unternehmensverkauf hat andere Voraussetzungen. So besteht ein großer Unterschied zwischen einem multinationalen Unternehmen, das eine Sparte verkauft, und dem Familienunternehmer, der seinen Betrieb veräußert. Auf Grund der langjährigen Erfahrung passt Permira den Ansatz der jeweiligen Situation und den Bedürfnissen des Verkäufers an.
  • Drei Wege, attraktive Investments zu identifizieren:
    Die Permira Fonds nutzen verschiedene Kanäle, um attraktive Investments zu identifizieren: die Beobachtung der Branchen, die Pflege lokaler Netzwerke sowie die gezielte Suche nach Potenzialen in Unternehmen.

Erfahrung auf deutschem Markt

  • Jahr Markteintritt: 1986
  • Anzahl und Gesamtwert der Investments seit Markteintritt: mehr als 65 Transaktionsvolumen seit 1986: rund € 22 Mrd.; Investitionsvolumen rund € 5 Mrd.
  • Anzahl IPOs: 9

Kontakt

Permira Beteiligungsberatung GmbH
Bockenheimer Landstraße 33
60325 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 97 14 66 0
Fax: +49 (0) 69 97 14 66 99
www.permira.de

Dr. Jörg Rockenhäuser
Permira Beteiligungsberatung GmbH
Bockenheimer Landstraße 33
60325 Frankfurt
Tel.: +49 69 97 14 66 0
Fax: +49 69 97 14 66 99
Email: joerg.rockenhaeuser@permira.com
www.permira.de

Ansprechpartner Presse

Permira Beteiligungsberatung GmbH
Bockenheimer Landstraße 33
60325 Frankfurt
Tel.: +49 69 97 14 66 0
Fax: +49 69 97 14 66 99
Email: ulrich.porwollik@advisers-group.com
www.permira.de